Bestseller-Autoren und Wissenschafter diskutieren die "demographische Herausforderung"

10. Wiener Kulturkongress am 13. und 14. Oktober 2004 - mit u.a. Thomas Druyen, Frank Schirrmacher, Leopold Rosenmayr, Johannes Huber

Wien (OTS) - Die demographische Herausforderung und die Zukunft
des "alten" Kontinents Europa stehen im Mittelpunkt des 10. Wiener Kulturkongresses, der am 13. und 14. Oktober 2004, jeweils um 18.30 Uhr im Haus der Industrie, 1030 Wien, Schwarzenbergplatz 4, stattfindet. FAZ-Herausgeber Frank Schirrmacher, Autor des Buches "Das Methusalem-Komplott", wird dabei ebenso auftreten wie der Bankmanager, Sozialwissenschafter und Buchautor Thomas Druyen. Veranstaltet wird der Wiener Kulturkongress von Austria perspektiv -Ein Institut der Österreichischen Wirtschaft und der Österreichischen Kulturvereinigung in Kooperation mit der Industriellenvereinigung und der Tageszeitung "Die Presse" .

Die weiteren Vortragenden und Diskutanten sind: Der Wiener Altersforscher Leopold Rosenmayr, die Bevölkerungswissenschafter Rainer Münz, Wolfgang Lutz und Alexia Fürnkranz-Prskawetz, der Mediziner und Vorsitzende der Bioethikkommission des Bundeskanzlers Johannes Huber sowie der Meinungsforscher Rudolf Bretschneider. Moderiert werden die Diskussionsabende vom langjährigen Presse-Chefredakteur Andreas Unterberger sowie von Philosophieprofessor Rudolf Burger.

Erörtert werden bei der Veranstaltung die Konsequenzen der demographischen Alterung in Europa auf Wirtschaft, Politik, Kultur und Wissenschaft. Dazu zählen Fragestellungen wie "Sind 'alte' Volkswirtschaften weniger innovativ und dynamisch als 'junge' ?" ebenso wie "Kommt es zu einem 'Clash of Cultures' zwischen einem trägen, alten Europa und einer jungen, unruhigen islamischen Welt?" .

Nähere Informationen und Anmeldungen unter der Wiener Telefonnummer 50 300 50 oder unter www.austriaperspektiv.at .

Rückfragen & Kontakt:

Austria perspektiv -
Ein Institut der Österreichischen Wirtschaft
Wiedner Hauptstraße 73, 1040 Wien

Tel.: +43/1/50 300 50-1704
mailto: martina.goetz@austriaperspektiv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AUP0001