Villa Primavesi: Hietzing diskutiert

Wien (OTS) - Die Revitalisierungspläne für die Villa Primavesi wurden gestern im Rahmen einer Bürgerversammlung den Hietzinger Bürgerinnen und Bürgern präsentiert: Das für den Eigentümer - die BAWAG-PSK Immobilien AG - einzig machbare Nutzungskonzept, die Ansiedelung der Firma Bösendorfer, stieß nicht nur auf großes Interesse, sondern wurde dabei auch kritisch reflektiert.

Die Villa Skywa-Primavesi im 13. Bezirk soll neuer Firmensitz der traditionellen Klaviermanufaktur Bösendorfer werden. Gestern sind die Eigentümer ihrer Verantwortung nachgekommen und präsentierten den Hietzinger Bürgerinnen und Bürgern dieses Nutzungskonzept in allen Details. Vor allem der unter anderem für den Bösendorfer Konzertsaal notwendige Ergänzungsbau wurde hitzig diskutiert. Trotzdem alle aufgeworfenen Fragen beantwortet wurden, gab es unter den Anrainern nicht nur Zustimmung. "Wir können die Besorgnis der Bewohner der Gloriettegasse nachvollziehen. Aber sie sind vollkommen unbegründet! Bösendorfer ist ein seriöses Unternehmen und wird diesem Standort alle Ehre erweisen!" garantiert Bösendorfer Geschäftsführer Manfred Aichinger.

Vorwurf der Grundstücksspekulation entkräftet

Besonders emotionale Stimmen warfen den Eigentümern vor, mit diesem Konzept eine Grundstücksspekulation vertuschen zu wollen. Mag. Friedrich Primetzhofer, Vorstand der BAWAG-PSK Immobilien Leasing AG, weist diesen Vorwurf jedoch entschieden zurück: "Bei einer Gesamtinvestitionssumme von 7 Millionen Euro kann keiner von Spekulation reden! Diese Summe ist notwendig für die langfristige Ansiedelung von Bösendorfer - also ein Investment für die nachhaltige Nutzung des Gebäudes. Und damit die einzige Garantie, dass die Villa Primavesi auch wirklich in österreichischem Besitz bleibt!".

Die tatsächliche Entscheidung über den Einzug der Firma Bösendorfer wird in den nächsten Wochen fallen. Sie ist von den notwendigen Genehmigungen der dafür zuständigen Behörden abhängig. "Wir hoffen, dass unsere Übersiedelungsträume auch wirklich wahr werden. Dieses Jugendstil-Juwel sollte nicht mehr länger verfallen!", so Aichinger.

Weitere Informationen

Bösendorfer: Manfred Aichinger Graf Starhemberg Gasse 14, 1040 Wien Tel.: 01/5046651, m.aichinger@boesendorfer.com BAWAG-PSK Immobilien AG Mag. Friedrich Primetzhofer, Ing. Robert Wagner, Heiligenstädter Lände 29, 1190 Wien Tel.: 01/3692020, friedrich.primetzhofer@bawag.com , robert.wagner@bawag.com

Informationen zur Villa Primavesi unter: http://www.bpiag.at

Rückfragen & Kontakt:

Agentur Löwe und Partner
Mag. Martina Löwe
Gumpendorfer Strasse 9/10, 1060 Wien
Tel.: 01/5853900
loewe@agenturloewe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0017