Seligsprechung Kaiser Karl I.: ORF-Programmschwerpunkt mit Live-Übertragung und Hintergrundberichten

Wien (OTS) - Am 3. Oktober 2004 wird Papst Johannes Paul II. auf
dem Petersplatz in Rom den letzten Kaiser von Österreich und König von Ungarn, Karl I. (als ungarischer König Karl IV.), selig sprechen. Mit der Erhebung zur Ehre der Altäre findet der 1954 eingeleitete Seligsprechungsprozess seinen Abschluss. Der festliche Gottesdienst mit Papst Johannes Paul II., dessen Vater ein Staatsbürger Österreich-Ungarns und Untertan Karls gewesen war, wird am Sonntag, dem 3. Oktober, um 9.50 Uhr in ORF 2 live übertragen und vom bewährten Rom-Team der ORF-TV-Religion, Mathilde Schwabeneder und Franziskanerpater Gottfried Wegleitner, kommentiert.

Rund um die Seligsprechung gibt es aktuelle Berichte und Dokumentationen in Radio und Fernsehen - hier vor allem den "DOKUmente"-Film "Der selige Kaiser" von Gerhard Jelinek und Kurt Schmutzer am Mittwoch, dem 29. September, um 23.15 Uhr in ORF 2. ORF.at wird u .a. im Rahmen eines redaktionellen Schwerpunkts auf dem Kanal religion.ORF.at über die Seligsprechung berichten. Den Beginn des Programmschwerpunkts macht "Orientierung" am Sonntag, dem 26. September, um 12.30 Uhr in ORF 2 mit einem Beitrag, in dem u. a. Otto Habsburg, der Sohn des künftigen Seligen, zu Wort kommt.

Die Entscheidung, den 1887 in Persenbeug geborenen und 1922 auf Madeira verstorbenen Kaiser Karl zur Ehre der Altäre zu erheben, kam überraschend und stößt auch innerhalb der katholischen Kirche auf Kritik. Beim Seligsprechungsgottesdienst wird mit Karl I. auch die Mystikerin Anna Katherina Emmerich (1774-1824) selig gesprochen. Ihre Vision vom Leiden Christi soll sie am Krankenbett dem Dichter Clemens Brentano diktiert haben. Auf diese Schilderungen hat erst kürzlich Mel Gibson zurückgegriffen - als eine der Quellen für seinen Film "Die Passion Christi". Weitere neue Selige sind der 1903 verstorbene Trappistenpater Giuseppe M. Cassant, die 1962 verstorbene italienische Ordensfrau Ludovica De Angelis und der 1740 verstorbene Priester und Ordensgründer Pietro Vigne.

Johannes Paul II. ist der Papst mit den meisten Selig- und Heiligsprechungen. Bisher hat Karol Wojtyla 1.327 Selige und 483 Heilige zur Ehre der Altäre erhoben, darunter auch zahlreiche Österreicher - die Heiligen Joseph Freinadametz, Arnold Jansen, Daniele Comboni, Ursula Ledochowska sowie die Seligen Ladislaus Batthyany-Strattmann, Jakob Kern, Jakob Gapp, P. Anton M. Schwartz, Restituta Kafka, Otto Neururer und Marco d'Aviano.

Die sterbliche Hülle des neuen seligen Österreichers ruht in der Kirche Nossa Senhora do Monte in Funchal. Der Bischof von Funchal, Teodoro de Faria, wird bei der Seligsprechungsmesse in Rom an den Papst die "Bitte" richten, Kaiser Karl selig zu sprechen. Für die Katholiken Madeiras habe Karl I. immer als "heiligmäßig" gegolten.

Chronologie der ORF-Sendungen zur Seligsprechung

Sonntag, 26. September, 12.30 Uhr, ORF 2: "Orientierung" (Wiederholungen am Montag, dem 27. September, um 12.00 Uhr in ORF 2 und am Donnerstag, dem 30. September, um 14.00 Uhr in 3sat)
Zur Seligsprechung kommen in "Orientierung" Menschen mit sehr unterschiedlichen Standpunkten zu Wort: Kaisersohn Otto Habsburg, der Schriftsteller Gerhard Roth (in seinem nächsten Roman "Das Labyrinth" spielt auch Kaiser Karl I. eine wichtige Rolle), die Historikerin und vehemente Befürworterin der Seligsprechung, Elisabeth Kovacs (sie hat die bisher umfangreichste Karl-Biografie verfasst), und Anton Minutillo, der aus Protest gegen die Seligsprechung aus der römisch-katholischen Kirche ausgetreten ist.

Montag, 27. September, 21.30 Uhr, Ö1: "Praxis - Religion und Gesellschaft"
Zu Wort kommen unter anderem Kardinal Christoph Schönborn, die Kaisersöhne Otto und Rudolf Habsburg und prominente Kritiker der Seligsprechung wie die Historiker Brigitte Hamann und Manfried Rauchensteiner sowie der Politologe Anton Pelinka.

Mittwoch, 29. September, 23.15 Uhr, ORF 2: "DOKUmente: Der selige Kaiser" (Wiederholungen am Sonntag, dem 3. Oktober, um 9.05 Uhr in ORF 2 und am Samstag, dem 23. Oktober, um 14.00 Uhr in 3sat)
Gerhard Jelinek und Kurt Schmutzer folgen den Spuren des Habsburger-Kaisers in der Gegenwart und öffnen so "Fenster in die Geschichte".

Donnerstag, 30. September, 18.25 Uhr, Ö1: Studiodiskussion zum Thema "Kaiser Karl - Der Selige?"
Diskussionsleitung: Eva Haslinger, Teilnehmer noch nicht fixiert.

Sonntag, 3. Oktober, 9.50 Uhr, ORF 2: "Seligsprechung Karl I." - live vom Petersplatz in Rom
Kommentar: Mathilde Schwabeneder und Pater Gottfried Wegleitner

Montag, 4. Oktober, 18.55 Uhr, Ö1: "Religion aktuell"

Montag, 4. Oktober, 21.30 Uhr, Ö1: "Praxis" mit einem Rückblick

Weitere Berichte gibt es in den tagesaktuellen Sendungen sowie in religion.ORF.at.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004