Öllinger: Frauen sind in Österreich nur die Hälfte wert

Pensionskürzungen: Regierung führt neuen Feldzug gegen Frauen und junge Menschen

Wien (OTS) "Die Regierung führt in Sachen Pensionsreform offenbar einen neuen Feldzug gegen Frauen und junge Menschen", kritisiert der Sozialsprecher der Grünen, Karl Öllinger, die Pensionsreformpläne der Bundesregierung. "Frauen sind in Österreich offenbar nur die Hälfte wert. Die durchschnittliche Frauenpension beträgt schon heute beinahe nur die Hälfte der durchschnittlichen Männerpension. Anstatt endlich Maßnahmen zu setzen, die diese dramatische Schere verringern könnten, vergrößern ÖVP und FPÖ diese Differenz sogar noch. Die lebenszeitliche Durchrechnung wird gerade für junge Frauen zu weiteren Pensionskürzungen führen, da diese im Arbeitsmarkt der Zukunft noch häufiger unterbrochene Erwerbsbiographien aufweisen werden als heute. Die HauptverliererInnen dieser Art der Pensionsreform sind daher vor allem Frauen und junge Menschen", kritisiert Öllinger.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, +43-1-40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0002