Herbert Tumpel als Präsident der Bundesarbeitskammer wiedergewählt

95,16 Prozent stimmten für den bisherigen Präsidenten

Wien (OTS) - Mit einer überwältigenden Mehrheit von 95,16 Prozent wurde Herbert Tumpel bei der Hauptversammlung der Bundesarbeitskammer als Präsident wiedergewählt. Tumpel wurde damit eindrucksvoll in seinem Amt bestätigt.

Bei der geheimen Wahl des Bundesarbeitskammer-Präsidenten gaben 62 ihre Stimme ab. 61 davon waren gültig. 59 Stimmen, das sind 95,16 Prozent, entfielen auf Herbert Tumpel.

Tumpel ist der siebente gewählte Präsident der Bundesarbeitskammer seit 1945. Der Absolvent einer HTL für Textilindustrie und studierte Nationalökonom startete seine berufliche Laufbahn 1973 als Mitarbeiter im volkswirtschaftlichen Referat des ÖGB, dessen Leiter er von 1983 bis 1987 war. 1987 wurde Tumpel leitender Sekretär des ÖGB. 1997 folgte Tumpel, der seit 1979 Kammerat der AK Wien, ist als Wiener AK Präsident und als Präsident der Bundesarbeitskammer auf Eleonore Hostasch. Er wurde schon im Jahr 2000 in seinem Amt bestätigt und startet nach dem Wahlerfolg im heurigen Mai seine dritte Amtsperiode als AK Präsident. Im Jahr 2000 hatte Tumpel bei der Wahl zum Präsidenten 90,76 Prozent erhalten.

Rückfragen & Kontakt:

Katja Robotka
AK Wien Kommunikation
tel.: (+43-1) 501 65-2331
katja.robotka@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0002