Wieden: Benennung des Johannes-Diodato-Parks

Wien (OTS) - Die Bezirksvorsteherin des 4. Bezirkes, Susanne Reichard, nimmt am Donnerstag, 16. September, um 16 Uhr, in Wien 4., Schäffergasse 4, die Benennung des "Johannes-Diodato-Parks" vor. Der künftige Name der kleinen Parkanlage erinnert an Johannes Diodato, der als "Pionier des Wiener Kaffeehauses" gilt. Der Armenier Johannes Diodato (Owanes Astouatzatur, auch: Johannes Deodat, geboren um 1640 in Istanbul, verstorben 1725 in Wien) erhielt im Jahre 1685 das Privileg des Kaffee-Ausschanks und eröffnete das erste Wiener Kaffeehaus.

Vertreter der "Österreichisch-Armenischen Kulturgesellschaft" sind bei dem Festakt zugegen. Die Feierstunde anlässlich der Namensgebung ist frei zugänglich. Die Besucher erwartet ein kleines Buffet mit armenischen Spezialitäten, überdies findet eine Kaffee-Verkostung statt. Der "Johannes-Diodato-Park" in der Schäffergasse ist ungefähr 300 m2 groß. Die liebevoll gestaltete kleine Parkanlage verfügt über Sitzgelegenheiten, eine Grünfläche mitsamt Rosenbeet sowie eine Linde und wird an den Seiten durch Sträucher begrenzt.

o Allgemeine Informationen: Johannes-Diodato-Park: http://www.wien.gv.at/ma42/parks/diodato.htm

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003