Plank: Neue Bezirksbauernkammer Mistelbach eröffnet

Neues landwirtschaftliches Kompetenzzentrum für den Bezirk

St. Pölten (NÖI) - Landesrat Josef Plank eröffnete am Samstag, 28. August, die neue Bezirksbauernkammer in Mistelbach, die Anlauf- und Beratungsstelle für rund 4.000 bäuerliche Betriebe in der Region sein wird. Zu dem Neubau der Kammer neben der Landwirtschaftlichen Fachschule hatte man sich entschlossen, da das alte Gebäude in Mistelbach bereits zu klein war und nicht mehr den Anforderungen der heutigen Zeit entsprach.****

Im Zuge der vor mehr als fünf Jahren eingeleiteten Strukturreform wurden die Bezirksbauernkammern von Laa/Thaya, Poysdorf, Wolkersdorf und Mistelbach zu einer zentralen Serviceeinrichtung in Mistelbach mit dem Ziel zusammengelegt, Synergien zu nutzen. "Es wurde ein neues regionales landwirtschaftliches Kompetenzzentrum geschaffen. Die Nähe von Schule und Kammer unterstreicht die Notwendigkeit der Zusammenarbeit auf allen Ebenen. Auch wenn es viele Diskussionen um die Reform gab, so steht nun außer Zweifel, dass mit dieser Struktur eine optimale Serviceeinrichtung für unsere Landwirte zur Verfügung steht", betont Plank.

Gerade unter den sich immer rascher ändernden agrarpolitischen Rahmenbedingen und der EU-Erweiterung mit den neuen Märkten, so Plank, brauchen Niederösterreichs Bauern notwendiger denn je eine schlagkräftige, effiziente und zukunftsorientierte Interessensvertretung und ein breit gefächertes Angebot an Beratungsleistungen. In Zukunft werde professionelles Wirtschaften und modernes Naturraummanagement unter dem vorrangigen Prinzip der Nachhaltigkeit noch stärker im Mittelpunkt stehen als bisher.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003