Otto Anton Eder schrieb Fernsehgeschichte

LH Haider: Großer Verlust für die österreichische Medienlandschaft

Klagenfurt (LPD). Tief betroffen zeigte sich heute, Mittwoch, Landeshauptmann Jörg Haider, vom Ableben des Fernsehregisseurs Otto Anton Eder. Der gebürtige Kärntner ist in der Nacht auf Mittwoch im 75. Lebensjahr verstorben. Haider drückte der Witwe, ORF-Generaldirektorin Monika Lindner, in einem Kondolenzschreiben sein tief empfundenes Mitgefühl aus.

Otto Anton Eder wurde am 1. Februar 1930 in Klagenfurt geboren. Mit Sendungen wie dem legendären "Club 2" oder "Willkommen Österreich" habe Eder Fernsehgeschichte geschrieben, sagte Landeshauptmann und Kulturreferent Haider. Sein Ableben sei ein großer Verlust für die heimische Medienlandschaft.

Populäre Sendungen wie "Willkommen Österreich", "Der Leihopa" oder die Erfolgsgeschichte von "Licht ins Dunkel" sind untrennbar mit dem Namen des im ORF Landesstudio Niederösterreich tätigen Fernsehpioniers verbunden. Als Allrounder verstand er es, hochkarätige Fernsehspiele ebenso publikumswirksam zu inszenieren wie große Liveproduktionen und tägliche Serienprogramme in Szene zu setzen.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0003