Auf Microsoft Windows basierte Lösung von WISeKey macht SET-Technologie erschwinglicher

Paris (OTS) -

Auszug aus einem Artikel von Microsoft PressPass - Die Microsoft News-Informationsquelle für Journalisten - http://www.microsoft.com/presspass/

WISeKey bietet Identitätslösungen auf der Windows Server 2003-Plattform

WISeKey entwickelt Anwendungen für Organisationen, die eine höhere Sicherheitsstufe erfordern, als normalerweise auf dem Markt erhältlich ist, z. B. Regierungen, Finanzinstitute und Verteidigungssektoren. WISeKeyTechnologie gestattet Organisationen, unter Anwendung eines Kreuz-Zertifizierungsmodells, welches absolutes Vertrauen zwischen Organisationen etabliert, eine PKI-Certification Authority innerhalb ihrer eigenen Infrastruktur zu hosten. Für Regierungen ist diese Art der Autonomie unerlässlich, da sie zur Ausübung absoluter Kontrolle über die nationale Sicherheit ihre eigene IT-Sicherheitsinfrastruktur beherbergen müssen.

Letzten Monat unterzeichneten WISeKey und Microsoft einen Vertrag mit der portugiesischen Regierung für die Erstellung eines ähnlichen Identitätssystems. Drei der portugiesischen Ministerien haben unabhängige Authentisierungssysteme, mit unterschiedlichen Passworten für jedes System. Microsoft hat sich mit WISeKey zusammengetan, um die Lösung zu implementieren. Schritt eins: Zusammenschluss der disparaten Systeme zu einem einzigen System; Schritt zwei:
Integrierung der PKI-Sicherheitsfunktionen.

"Im Grunde wollen Regierungen die Interaktionen der analogen Welt emulieren", sagte Carlos Moreira, CEO von WISeKey. "Bevor Regierungen bindende Transaktionen mit Staatsbürgern ausführen, wollen sie die Authentisierungs-Infrastruktur im Land selbst haben, nicht irgendwo außerhalb. Man würde ja z.B. nicht erwarten, dass Frankreich einen britischen Pass ausstellt."

Die Technologie von WiseKey stützt sich auf die in den Windows Server 2003 eingebaute Zertifizierungsautorität, die ursprünglich für das Management von Benutzerlizenzen für das Betriebssystem gedacht war. Die Sicherheitslösung von Wisekey erlaubt Windows Server 2003, als PKI- Zertifizierungsautorität zu fungieren und zwar zu einem Bruchteil des Preises einer traditionellen Zertifizierungsautorität.

"Mit der Kombination aus Windows Server 2003 und föderierter Identitätstechnologie von WISeKey können wir eine komplette Identitäts-Infrastruktur für unter 20.000 US-Dollar liefern, die noch vor einem Jahr 1 Million gekostet hätte oder mehr", sagte Moreira. "Dadurch, dass diese Infrastruktur jetzt erschwinglich ist, können sich Entwicklungsländer, kleinere Organisationen und Unternehmen leisten, in die Sicherheitsklasse 3 vorzustoßen, wodurch sich der Wert des Internets zur Ausführung von Transaktionen bedeutend vergrößert."

Warum Authentisierung so wichtig ist

Die auf Zertifikaten basierende Kunden-Identifizierung von PKI (Public Key Infrastructure), eine starke Codierungsfunktion und sichere elektronische Unterschriften machen das Ausdrucken, Unterschreiben und Senden von aus dem Internet heruntergeladenen Regierungsformularen überflüssig. Für solche papierlosen Transaktionen ist PKI notwendig, denn nur durch eine beglaubigte Digitalunterschrift kann die für solche automatischen Verfahren notwendige Vertraulichkeit und Echtheit garantiert werden.

"Der allgemeine Gebrauch der PKI-Authentisierung hängt von Lösungen ab, die den Public Key (Öffentlichen Schlüssel) anerkennen, wie z.B. e-Marketplace von Mauritius", sagte Per Bendix Olsen, Government Partner Manager für Microsoft in Europa, dem Nahen Osten und Afrika. "Regierungen beginnen jetzt, die Vorteile von Fallbearbeitungen zu sehen, die von Anfang bis zum Ende verfolgt werden können, was ja wesentlich ist, wenn aus dem e-Government wirklich Nutzen geschlagen werden soll."

Integration ist der Weg zu effizientem e-Government

WISeKey implementierte eine auf Windows Server 2003 basierede Identitätsplattform zwischen den Regierungsinstanzen, damit die Regierung mit Unternehmen und Bürgern interagieren konnte.

"Organisationen suchen immer mehr die Möglichkeit, hochstrategische Transaktionen im Internet ausführen zu können, und mit Windows 2003, einem Browser und WISekey lässt sich diese Sicherheitsstufe jetzt erreichen", so Moreira. "Auch extrem sichere Anwendungen wie zum Beispiel für elektronisches Wählen sind möglich, vorausgesetzt es werden die notwendigen Systemverbesserungen zusätzlich zur Windows-Infrastruktur implementiert."

Microsoft EMEA vereint ein volles Spektrum von Partner ISVs (Independent Software Vendors).Lösungen für den öffentlichen Sektor

"Sicherheit und sicherer Zugang zu Informationen sowie die Integrierung von Bürgern und Unternehmen in die Arbeitsabläufe sind auschlaggebende Elemente für Regierungen" sagte Olsen. "Wir vertrauen auf Partner wie WISekey, die sicher stellen, dass auf Microsoft-Technologie basierende Lösungen für alle Bereiche des öffentlichen Sektors zur Verfügung stehen."

Olsen erklärte: "Indem wir diese Lösungen zu einer einzigen Ressource für den öffentlichen Sektor vereinen, verlängern wir nicht nur die Produktreichweite unserer Partner, sondern wir geben öffentlichen Organisationen auch die notwendigen Tools zur Verbesserung und Verbreiterung ihrer IT-Infrastruktur sowie zu vermehrter Wertschöpfung aus existierenden Microsoft-Plattformen und Desktop-Computern."

ots Originaltext: Wisekey SA

Der komplette Artikel ist an folgenden Websites ersichtlich:
http://www.microsoft.com/presspass/ sowie htpp://www.wisekey.com

Rückfragen & Kontakt:

Daniel Ybarra
Director Communications & Marketing / Verwaltungsratsmitglied
+41 (22) 929 5757 (Phone)
+41 (22) 929 5610 (Direct)
info@wisekey.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0001