AKS: Debatte um Rechtschreibreform nicht auf dem Rücken der SchülerInnen austragen

Die Aktion Kritischer SchülerInnen NÖ (AKS) fordert eine Diskussion wirklich wichtiger bildungspolitischer Reformen ein.

St. Pölten (SPI) - Als "unzumutbar" bezeichnet der Vorsitzende der AKS NÖ, Florian Frühwirt, die aktuelle Debatte über die Rechtschreibreform. Diese verunsichere SchülerInnen, die gerade erst dabei sind sich den richtigen Gebrauch der Schriftsprache anzueignen. "Erst die alte Rechtschreibung, dann eine Reform und dann wieder zurück zur alten?", das müsse man SchülerInnen, die ihr Wissen um die korrekte Orthographie in der Schule unter Beweis stellen müssen erst einmal erklären. Dort seien Stress und Unsicherheit die Folgen der Diskussion. Deshalb spreche sich die AKS NÖ dafür aus, dass alte und neue Rechtschreibung einstweilen weiterhin parallel verwendet
werden dürfen.

Eine generelle Reform, die weit genug gehe, als dass sie von breitesten Teilen der Bevölkerung im gesamten deutschen Sprachraum akzeptiert werde müsse aber vorangetrieben werden. Bestandteile könnten beispielsweise die gänzliche Abschaffung des scharfen S oder die generelle Kleinschreibung sein. Eine Vereinfachung orthographischer Regeln sei dabei oberstes Ziel.

"Die Diskussion zeigt, dass breite Teile der Bevölkerung mit der momentanen Schreibreform nicht zufrieden sind" heißt es aus der AKS, wo man sich zueiner einheitlichen Schriftsprache deutlich bekennt.

"Schlussendlich geht es aber nicht um "dass" oder "daß" sondern um Bildung und Ausbildung. Vorrangige Aufgabe der Schule kann es nicht sein Rechtschreibfehler auszubessern." so Frühwirt, der einfordert endlich jene bildungspolitischen Reformdiskussionen zu führen, die längst notwendig und überfällig seien. So nennt der Landesvorsitzende beispielsweise SchülerInnenmitsprache, Benotungssystem, Gesamt- oder Ganztagesschule. "Diese ganze Diskussion lenkt in Wirklichkeit ab und das auf dem Rücken der Schülerinnen und Schüler.

Rückfragen & Kontakt:

AKS Niederösterreich
office@aksnoe.at
02742/2255-230

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003