Adensamer: 96.650 Euro zur Verbesserung des öffentlichen Verkehrs in Baden

NÖ unterstützt Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes und Errichtung eines Busterminals

St. Pölten (NÖI) - Der Ausbau des öffentlichen Verkehrs ist gerade im verkehrsreichen städtischen Gebiet das am besten geeignete Mittel Stau und Unfälle zu vermeiden. Für die Umsetzung eines Konzeptes zur Verbesserung des öffentlichen Verkehrsangebotes in der Stadt Baden hat nun das Land Niederösterreich einen Förderbetrag von 96.650 Euro zur Verfügung gestellt. Damit unterstützt das Land ein Projekt zur Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes und zur Errichtung eines attraktiven Busterminals der Umstiegsmöglichkeiten übersichtlicher macht, stellt die LAbg. und Badener Stadträtin Erika Adensamer fest.****

Der Bahnhofsvorplatz in Baden ist Ein- und Aussteigepunkt für mehrere Kraftfahrlinien des öffentlichen Verkehrs. Im Bereich des neu geplanten Busterminals an diesem Platz soll die Neugestaltung mit mehreren Sitzgelegenheiten, Beleuchtungskörpern und Pflanzen zur Attraktivierung beitragen. Die Gesamtkosten für die Errichtung des Busterminals belaufen sich auf rund 322.000 Euro, von denen das Land nun 30 Prozent übernimmt, so die VP-Abgeordnete.

Einfache und rasche Umstiegsmöglichkeiten vom Auto auf Bus oder Bahn machen die öffentlichen Verkehrsmittel attraktiv und bewegen den Bürger zu einem Umdenken. Das nun unterstützte Projekt ist ein weiterer wichtiger Schritt in die richtige Richtung und wird mit dem Bau einer Park-and-Ride-Anlage weiter fortgesetzt werden, betont Adensamer.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001