Europäische Kommission klagt wegen Antidiskriminierungsrechten

Kommission geht vor den EuGH, um EU-Antidiskriminierungsvorschriften durchzusetzen

Wien (OTS) - Die Europäische Kommission hat rechtliche Schritte gegen Österreich und fünf weitere Mitgliedstaaten angekündigt, die die beiden europäischen Antidiskriminierungsrichtlinien nicht umgesetzt haben. Die Richtlinien, die Diskriminierung aus Gründen der ethnischen Herkunft, des Alters, einer Behinderung, der Religion und der sexuellen Orientierung untersagen, waren bis zum 19. Juli 2003 in nationales Recht umzusetzen
(s.a. http://www.stop-discrimination.info/index.php?id=92).

In Österreich wurde versäumt, die Richtlinie für Gleichbehandlung in Beschäftigung und Beruf (2000/78/EG) auf Länderebene umzusetzen. Die Umsetzung der Richtlinie zur Bekämpfung der Rassendiskriminierung (2000/43/EG) wurde bislang nicht gemeldet. Die Kommission wird nun beim EuGH Klage gegen Österreich einbringen.

"Für Vielfalt. Gegen Diskriminierung."

Die rechtliche Bekämpfung von Diskriminierung wird durch eine Informationskampagne der Europäischen Kommission ergänzt. Ziel ist es, über die neuen Rechte und Pflichten zu informieren. Am vergangenen Samstag war die Kampagne mit "Crash Test Dummies" beim Wiener Filmfestival "Kino unter Sternen". Das sind Menschen in einheitlichen Kostümen, die die Nachteile eines Arbeitsalltags ohne Vielfalt symbolisieren. Sie haben BesucherInnen informiert und durchwegs interessierte Reaktionen bewirkt. Fotos und weitere Informationen finden Sie unter
http://www.stop-discrimination.info/index.php?id=1649

JournalistInnenpreis

Zudem wird der europaweite JournalistInnenpreis "Für Vielfalt. Gegen Diskriminierung" vergeben. Ziel ist die Förderung von JournalistInnen, die über Aspekte von Diskriminierung berichten. Teilnahmebedingungen unter http://www.stop-discrimination.info

Rückfragen & Kontakt:

Daniela Knieling
com_unit Agentur für Kommunikation
1080 Wien, Alser Straße 41/7
Tel.: +43 1 407 23 47-16
daniela.knieling@comunit.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007