"Jugend vor den Vorhang"-Stars bei crossculture night

LH Sausgruber beeindruckt vom Einsatz der Jugendlichen

Bregenz (VLK) - Nach 18 Monaten "Jugend vor den Vorhang"
ist mehr denn je klar: Vorarlbergs Jugend ist besser als
ihr Ruf. Der Rückblick auf das bisher Erreichte ist
beeindruckend: Mehr als 80 Jugendprojekte wurden öffentlich präsentiert oder in den Medien veröffentlicht. Für dieses
rege Engagement der Jugendlichen bedankt sich
Landeshauptmann Herbert Sausgruber kommenden Samstag mit
einer Einladung zur crossculture night der Bregenzer
Festspiele. ****

Bei 32 Veranstaltungen zu den verschiedensten Anlässen
bot sich insgesamt ca. 250 engagierten Jugendlichen die Möglichkeit, ihre Projekte auf der Bühne vorzustellen und
das Publikum damit zu begeistern. LH Sausgruber dazu: "Das
zeigt – entgegen vielen Vorurteilen – die Kreativität der Jugend und die Vielfältigkeit ihrer Interessen und ihrer Einsatzbereitschaft." Als zusätzliche Anerkennung lädt
Sausgruber gemeinsam mit dem Büro für Zukunftsfragen die Youngsters zur crossculture night der Bregenzer Festspiele
ein. Neben West Side Story und Party wird auch für das
leibliche Wohl gesorgt.

Nun geht "Jugend vor den Vorhang" bis Oktober 2004 in
die Sommerpause. Für den Herbst sind schon einige
Veranstaltungen geplant. Aber auch weiterhin werden
engagierte junge Menschen gesucht. Wer sich angesprochen
fühlt, kann sich beim Büro für Zukunftsfragen melden. Dort
werden die Projekte gesammelt, im Internet dokumentiert und möglicherweise zur Präsentation für eine Veranstaltung ausgewählt.

Kontakt:
Büro für Zukunftsfragen
Weiherstraße 22, A-6901 Bregenz
Telefon: 05574/511-20605
E- Mail: zukunftsbuero@vorarlberg.at
(so/gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0002