"Sammlung Wilfan" nun in öffentlicher Hand

Hubert Wilfan schenkt seine Werke dem Land Kärnten - LH Haider verlieh gebürtigen Feldkirchner Goldenes Ehrenzeichen des Landes Kärnten - Dauerausstellung in FH Technikum Kärnten

Klagenfurt (LPD) - In der Fachhochschule Technikum Kärnten wurde Montag Abend die Dauerausstellung der "Sammlung Wilfan" eröffnet. Der 1922 in Feldkirchen geborene Kärntner Bildhauer, er lebt seit 1948 in Wien, hat dem Land Kärnten einen wesentlichen Teil seines Lebenswerkes geschenkt. Kulturreferent LH Jörg Haider unterzeichnete gemeinsam mit dem freischaffenden Künstler nicht nur die Schenkungsurkunde, er verlieh Hubert Wilfan auch das Große Goldene Ehrenzeichen des Landes Kärnten.

In seiner Laudatio würdigte der Kulturreferent den Wotruba-Schüler als eine jener Persönlichkeiten, die dem Land lange künstlerisch verborgen geblieben seien, jedoch nie den Kontakt zur Heimat verloren hätten. Wilfans Intention, als Kärntner mit seinen Werken wieder in seiner Heimat präsent zu sein, entspreche auch der kulturpolitschen Linie des Landes, den vielen internationalen Kärntner Künstlern im eigenen Land eine Heimat zu geben. Haider als Fachhochschulreferent und FH Technikum-Kärnten-Vorstandsmitglied Irene Müller freuten sich darüber, dass in die Fachhochschule nun auch die Kunst einkehre. Wilfans ausgestellte Exponate seien geeignet, den FH-Studenten einen näheren Bezug zur Kunst zu ermöglichen. "Sein Stil der strengen Eleganz passt auch gut mit der Architektur der Fachhochschule zusammen", hob Müller hervor. Der Landeshauptmann dankte auch Galeristin Lorli Geiger, die den Kontakt zu Wilfan hergestellt hatte und maßgeblich am Gelingen des Projektes beteiligt war.

Wilfan dankte dem Land und dem Kulturreferenten für die Unterstützung. Er betonte, dass er durch die Dauerausstellung symbolisch nach Kärnten wieder heimgekehrt sei.

In der FH Technikum Kärnten sind ab nun 42 Plastiken, zehn Pastelle, zwölf Grafiken und neun Kleinplastiken aus allen Schaffensperioden Wilfans (1948 -2002) ausgestellt. Die Dauerausstellung ist werktags von 9 bis 17 Uhr zu besichtigen. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0001