Präsident Leitl gratuliert WIFO-Chef Helmut Kramer zum 65. Geburtstag

Leitl: "Professor Kramer ist einer der bedeutendsten Ökonomen unserer Zeit und stets um Konsens in der Wirtschaftspolitik bemüht"

Wien (PWK472) - Zum gestrigen 65. Geburtstag des Leiters des Österreichischen Instituts für Wirtschaftsforschung, Professor Helmut Kramer, erhielt dieser großes Lob und eine herzliche Gratulation vom WIFO-Präsidenten Christoph Leitl. "Professor Kramer ist einer der größten Generalisten unter den Ökonomen - sei es bei Konjunktur, Wachstum oder Globalisierung - und ist bei seinem höchst aktuellen ‚Herzensthema‘ - der umfassenden Analyse der alternden Gesellschaft -durch die Vernetzung der Ansätze sicherlich der führende Kopf", gab Leitl seiner Hochschätzung für den WIFO-Chef Ausdruck. "Ich gratuliere Ihnen aber nicht nur als Experte, sondern auch als eine Persönlichkeit, die sich äußerst hoher Beliebtheit sowie eines hohen Zustimmungsgrades in- und außerhalb seines Instituts erfreuen kann."

Helmut Kramer, der im Vorjahr sein 40-jähriges Dienstjubiläum feierte, habe das WIFO zum "wirtschaftspolitischen Gewissen" Österreichs geführt, das auf breiter Basis Anerkennung findet und wichtige Zukunftsperspektiven für unser Land entwickelt, so Leitl weiter. "In einer Zeit, in der Grenzen durch EU-Beitritte rund um Österreich aufgehoben werden und unser Land durch die Globalisierung in übergreifende Entwicklungen eingebunden ist, kommt einem unbeirrbaren Kompass wie dem WIFO eine besondere Bedeutung zu", weist Leitl hin. "Deshalb danke ich Helmut Kramer für seinen engagierten und höchst professionellen Einsatz im Namen der Wirtschaft aber auch im Namen der Sozialpartnerschaft, an der Kramer stets bereit war und ist mitzuarbeiten."

Generell zeichne den WIFO-Leiter konsensorientiertes Handeln und ständiges Bemühen um gemeinsame Zustimmung in der Wirtschaftspolitik aus, weiß Leitl aus seiner engen Zusammenarbeit mit Kramer. "Objektivität hat bei Helmut Kramer oberste Priorität, Veränderungen müssen strategisch konzipiert sein und dürfen nicht je nach Modeströmung schwanken. Diese unabweichliche und dennoch flexibel reagierende Kompassfunktion schätze ich so an Professor Kramer und hoffe, dass er uns als diese noch lange erhalten bleibt." (RH)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Presseabteilung
Mag. Rupert Haberson
Tel.: (++43) 0590 900-4362
Fax: (++43) 0590 900-263
presse@wko.at
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0004