"Palais Niederösterreich": Altes NÖ Landhaus wird renoviert

Pröll: Modernes Veranstaltungszentrum und NÖ-Fenster"

St. Pölten (NLK) - Das alte NÖ Landhaus in der Wiener Herrengasse wird ein modernes High-Tech-Veranstaltungszentrum: Unter dem Namen "Palais Niederösterreich" werden die historischen Räumlichkeiten in der Herrengasse 13 zu einem Zentrum für Kongresse und Veranstaltungen ausgebaut. In Betrieb gehen soll es im Juli 2005.

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll präsentierte heute in Wien die Geschäftsführerin Karin Hackenauer und das Veranstaltungskonzept:
"Einen Teil unseres alten Landhauses wird das Außenministerium beziehen, der Landtagssaal, der Herrensaal, der Rittersaal und das Gotische Zimmer werden derzeit umgebaut und renoviert." Das "Palais Niederösterreich" solle ein "Niederösterreich-Fenster" im Zentrum von Wien sein. Zudem sei sich Niederösterreich seiner Geschichte bewusst und wolle das historische Gebäude für die nachfolgenden Generationen erhalten. Pröll: "Immerhin wurden im alten Landhaus die erste und die zweite Republik gegründet."

Die künftige Geschäftsführerin Karin Hackenauer wurde aus 160 Bewerbern ausgewählt und verfügt über große Erfahrung im Event- und Kongressbereich. "Wien gehört bereits zu den beliebtesten Kongressdestinationen. Unsere Hauptmärkte werden Wien, Niederösterreich und die EU-Länder sein", erklärte Hackenauer. Ab 2007 erwartet sie einen Umsatz von 2 Millionen Euro jährlich.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12172
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002