WKÖ-Außenhandelsstelle Budapest eröffnet Marketingbüro in Szombathely

AWO verstärkt regionale Kooperation zwischen Westungarn und den angrenzenden österreichischen Bundesländern

Wien (PWK470) - Die österreichische Außenhandelsstelle Budapest eröffnet am 7. Juli 2004 im Beisein von WKÖ-Generalsekretär Christian Domany und Walter Koren, dem Leiter der Außenwirtschaft Österreich (AWO) der WKÖ, ihr Marketingbüro in Szombathely. "Die Außenstelle des Budapester Büros soll die regionale Kooperation zwischen den unmittelbar an Ungarn grenzenden bzw. naheliegenden Bundesländern Burgenland, Niederösterreich und Steiermark einerseits und Westungarn andererseits intensivieren", betont Domany.

Konkret werden insbesondere die Aktivitäten vieler kleiner und mittlerer Unternehmen praxisbezogen unterstützt. Der ungarische Mitarbeiter des Marketingbüros wird österreichische Unternehmen, die Investitionen in den westungarischen Komitaten planen, beraten. Das Büro ist im Gebäude der Industrie- und Handelskammer des Komitates Vas angesiedelt. Die Finanzierung des Zweigbüros erfolgt aus den Mitteln der österreichischen Internationalisierungsoffensive.

"Die hohe Bedeutung, die beide Länder füreinander haben, zeigt sich nicht zuletzt in den jeweiligen Handelsstatistiken", erläutert Koren. "Ungarn belegt als Exportmarkt für Österreich seit Jahren den siebten Platz, als Importmarkt ist Ungarn zuletzt an die fünfte Stelle vorgerückt." Im Jahr 2003 betrugen die österreichischen Exporte nach Ungarn 3,2 Mrd Euro, die Importe aus Ungarn 2,6 Mrd Euro. Im ersten Quartal 2004 konnten die bilateralen Handelsbeziehungen weiter ausgebaut werden. Die Exporte legten gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 6,3% und die Importe um 8,6% zu.

Österreich hat am ungarischen Markt einen Anteil von ca. 6,5% und stellt damit hinter Deutschland Ungarns zweitgrößten Handelspartner dar. Besonders erfreulich aus der Sicht der österreichischen Wirtschaft ist die Tatsache, dass in der letzten Zeit, besonders rund um den EU-Beitritt Ungarns, eine große Anzahl von kleineren und mittleren österreichischen Unternehmen erstmals begonnen haben, den ungarischen Markt zu bearbeiten. (Ne)

Kontakt:

Marketingbüro der österr. Außenhandelsstelle
Budapest in Szombathely
Az Osztrák Nagykövetség Keresdelmi Osztálya Szombathelyi Marketingirodájának
Herr Attila Kelemen
Honvéd tér 2
H-9700 Szombathely
Tel: +36 94 511 366
Fax: +36 94 511 367
Mob: +36 30 680 59 63

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Presseabteilung
Mag. Bernhard Salzer
Tel.: (++43) 0590 900-4464
Fax: (++43) 0590 900-263
presse@wko.at
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002