Österreichweiter Architekturstudentenwettbewerb: Fassadendialoge im Semper Depot

Wien (OTS) - Am 18.06.04 ging der größte österreichische Studentenwettbewerb "Die Fassade, spiel mit ihr", initiiert vom Unternehmen Knauf und der TU Wien, Institut für Hochbau 1, mit der Preisverleihung im Atelierhaus der Bildenden Künste (Semper Depot) zu Ende.

Die zweitägige Veranstaltung startete am 17.06.04 mit einer Vortragsreihe der internationalen Jurymitglieder, bestehend aus Anne Lacaton, Hafid Rakem, Manfred Berthold, Daniel Lopez-Perez und Lox Loidolt mit anschließender Podiumsdiskussion, moderiert von Kari Jormakka, Universitätsprofessor für Architekturtheorie. Die rund 300 anwesenden Architekten, Studenten und Medienvertreter feierten danach im Prospekthof des Semper Depots bis nach Mitternacht bei Buffet und Musik von Szene-DJs.

Die Jury tagte am Vormittag des 18.06 und wählte aus 39 eingesendeten Arbeiten sieben Projekte (sechs Preisträger und zwei Erwähnungen) in die Endauswahl. Da zwischen den zwei erstgereihten Projekten aufgrund des ausgewogenen Stimmverhältnis kein Sieger ermittelt werden konnte, entschloss die Jury einstimmig, zwei Projekte mit dem ersten Platz auszuzeichnen.

Das Projekt von Oemer Selcuk Baz und Beytullah Acar, eine Kooperation von der Hochschule für Angewandte Kunst und der TU Wien, beeindruckte die Jury mit einem Entwurf einer mehrgeschossigen, flexiblen Fassade, bei dem der expressive Einsatz der Leichtzementplatte Aquapanel(R) Cement Board und die detailgenaue technische Umsetzung hervorgehoben wurden. Das Team Georg Dornhofer und Caroline Willeit von der TU Graz überzeugte die Jury mit einer technisch einfachen und preisgünstigen Fassadenlösung in Selbstbauweise für ungeschützte Behausungen in den Armenvierteln Südamerikas. Das Preisgeld von insgesamt EUR 15.000.- wurde für die ersten beiden Plätze zu je EUR 4.500.- und den weiteren vier Preisen aufgeteilt.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Knauf GesmbH
Mag. Andreas Bauer
Tel.: +43-1/580 68-465
Fax: +43-1/580 68-482
bauer.andreas@knauf.at
http://www.knauf.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0002