Wasserversorgung - Herausforderungen für die Zukunft

Tagung im Montfortsaal stößt auf reges Interesse - rund 100 Teilnehmer erwartet

Bregenz (VLK) - Die Vorarlberger Landesregierung
veranstaltet am Donnerstag 24. Juni 2004 von 14.00 bis
17.30 Uhr im Montfortsaal des Landhauses eine Tagung zum
Thema: Wasserversorgung in Vorarlberg - Herausforderungen
für die Zukunft. "Ziel der Tagung ist es, über wichtige
aktuelle Themen rund um die Wasserversorgung - wie die Liberalisierung und Privatisierungen - zu informieren und
auf die Aufgaben, Leistungen und zukünftigen
Herausforderungen der Wasserversorger hinzuweisen",
informiert Landeshauptmann Herbert Sausgruber. ****

Bisher haben sich schon über 90 Personen angemeldet. Die Einladung richtet sich vor allem an jene, die für die Wasserversorgung in den Gemeinden Verantwortung tragen:
Bürgermeister, Gemeindevertreter, Funktionäre von Wassergenossenschaften und Wassermeister. Es sind aber auch
alle eingeladen, die sich für die langfristige Sicherung
der Wasserversorgung interessieren und engagieren: Bürger, Fachexperten, Behördenvertreter und Politiker.

Tagung: Wasserversorgung in Vorarlberg -
Herausforderungen für die Zukunft, Donnerstag, 24. Juni
2004, 14.00 - 17.30 Uhr, Montfortsaal Landhaus, Programm:
- Begrüßung: Landesstatthalter Dieter Egger
- Die Wasserversorgung in Vorarlberg - Grundsätze des
Landes: Landeshauptmann Herbert Sausgruber
- Liberalisierung der Wasserversorgung; Stand der
Diskussion auf europäischer Ebene: Manfred Eisenhut, ÖVGW
- Privatisierung von öffentlichen
Wasserversorgungsunternehmen – Wozu? Chancen und Risken:
Heinrich Gernedel, Salzburg-AG
- Aufgaben und Leistungen eines Wasserversorgers –
Ergebnisse des österreichweiten Benchmarking-Projektes:
Bruno Fussenegger, Trinkwasserverband Rheintal
- Vorarlberger Trinkwasservorsorgekonzept Vorarlberg –
Grundlage für die zukünftige Entwicklung: Wolfram Hanefeld, Abteilung Wasserwirtschaft im Amt der Vorarlberger
Landesregierung

Anmeldung direkt: Schloss Hofen, Telefon 05574/4930-132, info@schlosshofen.at
(tm,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0004