Lyrik und Musik im Bezirksmuseum Mariahilf

Wien (OTS) - Mit einem feinen Lyrik- und Musik-Programm wartet am Dienstag, 22. Juni, das Bezirksmuseum Mariahilf in Wien 6., Mollardgasse 8 (Mezzanin), auf. Die Wiener Mundart-Dichterin Trude Marzik trägt unter der Devise "Von der Kuchlkredenz bis zur Spätlese" aus eigenen Werken vor. Ebenso erbaulich ist das vielfältige Repertoire der "Wiener Zib Schrammler" (Erich Zib und Aliosha Biz). Die unterhaltsame Veranstaltung beginnt um 16 Uhr, der Eintritt ist kostenlos. Das Publikum kann sich auf einen gemütlichen Nachmittag mit humorvollen Mundartversen und beschwingten Liedern freuen.

Die "Wiener Zib Schrammler" geben ihre Lieder mit Akkordeon, Geige und Gesang zum Besten. Der Begründer des beliebten Duos, Erich Zib, hat sich bereits vor rund 30 Jahren dem Wienerlied verschrieben. Trude Marzik (Jahrgang 1923) veröffentlichte im Jahre 1971 die Gedichtsammlung "Aus der Kuchlkredenz", die zu ihren bekanntesten Büchern zählt. Neben etlichen Lyrik-Bänden, darunter die Werke "A bissl Schwarz, a bissl Weiß", "A Jahr ist bald um" und "Wiener Melange" verfasste Trude Marzik auch Prosa-Arbeiten sowie Liedertexte. Im Jahre 2000 ist das Buch "Am Anfang war die Kuchlkredenz" erschienen. Die Autorin hat im Jahre 1986 das "Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien" erhalten.

Allgemeine Informationen:

o Bezirksmuseum Mariahilf: http://www.wien.gv.at/ma53/museen/bezirk06.htm

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002