Achtung beim Umgang mit Feuer – Waldbrandgefahr

Bezirkshauptmannschaften appellieren zu Vorsicht bei Sonnwendfeuern

Bregenz (VLK) – Die bevorstehenden Sonnwendfeuer sind für
die Bezirkshauptmannschaften Anlass, auf die Gefahr von
Waldbränden hinzuweisen. Speziell bei trockener Witterung
ist besondere Vorsicht beim Umgang mit Feuer geboten. ****

Nach den forstrechtlichen Bestimmungen ist das Entzünden
und Unterhalten von Feuer im Wald, in der Kampfzone des
Waldes und – soweit Verhältnisse vorliegen, die die
Ausbreitung eines Waldbrandes begünstigen – auch in
Waldnähe nur mit schriftlicher Erlaubnis des
Waldeigentümers gestattet.

Eine erhöhte Waldbrandgefahr ist insbesondere bei
trockener und warmer Witterung gegeben. Unter solchen
Verhältnissen fangen Waldreisig und Waldstreuauflagen
besonders leicht Feuer. Von Seiten der
Bezirkshauptmannschaften wird daher appelliert, bei
Sonnwendfeuern, aber auch bei anderen Anlässen (z.B. beim
Grillen) größte Vorsicht walten zu lassen und im Falle
erhöhter Waldbrandgefahr im oder in der Nähe des Waldes
gänzlich darauf zu verzichten.
(so/gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0002