Kronberger: Temelin ist eine Gemeingefährdung

Grenzenlose Fahrlässigkeit des Temelin-Betreibers

Wien (OTS) - "Temelin ist eine Gemeingefährdung und muss außer Betrieb gestellt werden", reagiert der freiheitliche EU-Spitzenkandidat Dr. Hans Kronberger auf die Nachricht vom jüngsten Unfall im tschechischen Atomkraftwerk. Eine Wiederaufnahme des Probebetriebes dürfe nicht zur Diskussion stehen.

Der gestrige Unfall bestätige wieder die jahrelangen Warnungen der Freiheitlichen, so Kronberger. Tschechien könne seinen bisherigen Temelin-Kurs nicht länger fortführen. Die Nicht-Information der Behörden durch den Temelin-Betreiber bezeichnete Kronberger als "grenzenlose Fahrlässigkeit". Der FPÖ-Spitzenkandidat für die EU-Wahlen fordert eine sofortige Aufklärung des Vorfalls. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliches Pressereferat
Tel.: 0664-8257801

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011