Die WOMEN´S WORLD AWARDS-Preisträgerinnen 2004 stehen fest

Gorbatschow ehrt Whitney Houston, Bianca Jagger, Vivienne Westwood, Nadja Auermann & Co. am 9. Juni in Hamburg

Wien (OTS) - Die Internationale Jury der WOMEN´S WORLD AWARDS hat die Preisträger 2004 gewählt, wie die World Awards Organisation heute in Wien bekanntgab. Am 9. Juni 2004 wird Friedens-Nobelpreisträger Michail Gorbatschow, der Präsident der World Awards, im Congress Centrum Hamburg (CCH) zum ersten Mal weibliche Persönlichkeiten auszeichnen, die unsere Welt veränderten. Georg Kindel, Chairman der World Awards: "Wir freuen uns über das Ergebnis der Wahl. Die Entscheidung der Internationalen Jury war in manchen Kategorien sehr knapp."

Die Preisträgerinnen der WOMEN´S WORLD AWARDS 2004, die vom Founding Partner Montblanc und AWD präsentiert werden, sind:

1. WORLD ARTIST AWARD FOR LIFETIME ACHIEVEMENT (vom Komitee vergeben): Whitney Houston und Dionne Warwick

Für ihr Lebenswerk, mit dem sie Musikgeschichte geschrieben haben.

2. WORLD ACHIEVEMENT AWARD: Bianca Jagger

Für ihren weltweiten Einsatz für die Menschenrechte, soziale Gerechtigkeit und Umweltschutz.

3. WORLD ARTS AWARD: Cher

Für ihre außergewöhnliche Karriere als eine der erfolgreichsten Sängerinnen und Schauspielerinnen.

4. WORLD ARTIST AWARD: Nena

Für ihre Karriere als erfolgreichste deutsche Popsängerin aller Zeiten, die als erste Deutsche den Sprung auf Platz eins der US-Charts schaffte.

5. WORLD ACTRESS AWARD: Diane Kruger

Für ihren sensationellen Aufstieg durch "Troja" zum neuen Shooting-Star Hollywoods.

6. WORLD FASHION AWARD: Vivienne Westwood

Für ihre innovativen Leistungen als extravagante Designerin.

7. WORLD SOCIAL AWARD: Waris Dirie

Für ihren Kampf als UNO-Sonderbotschafterin gegen die Genitalverstümmelung von Frauen.

8. WORLD STYLE AWARD: Nadja Auermann

Für ihr vielseitiges Talent als Top-Model und vielversprechende Schauspielerin.

9. WORLD TOLERANCE AWARD: Iris Berben

Für ihr Engagement für die jüdisch-deutsche Versöhnung und ihren Einsatz gegen Rassismus und Antisemitismus.

10. WORLD MEDIA AWARD: Christiane Amanpour

Für ihren heldenhaften Einsatz als bekannteste Kriegsreporterin der Welt, die Wahrheit in unsere Wohnzimmer zu bringen.

11. WORLD CHARITY AWARD: Ute-Henriette Ohoven

Für ihren Einsatz als UNESCO-Sonderbotschafterin für "Kinder in Not".

12. WORLD ENTERTAINMENT AWARD: Oprah Winfrey

Für ihre Leistungen als bedeutendster weiblicher Talk-Show-Host der Welt.

13. WORLD CONNECTION AWARD (vom Komitee vergeben): Valentina Tereschkowa

Für ihren Flug als erste Frau ins Weltall, mit dem eine neue Ära in der bemannten Raumfahrt begann.

Zu den Laudatoren gehören in diesem Jahr u.a. Modelegende Nino Cerruti, der zweifache Ski-Olympiasieger Hermann Maier, Verona Feldbusch, Österreichs Talk-Queen Vera Russwurm und mehrere Überraschungsgäste.

Als musikalische Stargäste werden Zucchero, Xavier Naidoo & die Söhne Mannheims sowie Natasha Thomas erwartet.

Der Abend wird von Kai Wiesinger und Judith Adlhoch moderiert.

Restkarten für die große Gala-Nacht sind unter www.topticketline.de erhältlich.

Die WOMEN´S WORLD AWARDS 2004 werden u.a. am 12. Juni zur Prime Time auf VOX und am 13. Juni im ORF übertragen.

Rückfragen & Kontakt:

WORLD CONNECTION Wien, Official Organizer of The World Awards Ursula Macher (PR Consultant) Cobenzlgasse 32, A-1190 Wien, Tel. (01) 367 18 00-15, Fax (01) 367 18 00-20, Mobile: +43-664-4419419, e-mail: u.macher@world-connection.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0013