Verkehrskreditbank neuerlich mit Rekordergebnis

Wien (OTS) - Die zu 100 % im Eigentum der BAWAG P.S.K. stehende Österreichische Verkehrs-kreditbank erzielte 2003 wieder ein Rekordergebnis. Die Betriebserträge stiegen um 6 % auf Euro 12,7 Mio., das Betriebsergebnis konnte um 17 % auf Euro 5,4 Mio. gesteigert werden. Der Bilanzgewinn erhöhte sich um 57 % auf 2,0 Mio. Euro und ermöglichte die Ausschüttung einer Dividende von 55 %.

Die Spareinlagen wuchsen um über 8 % auf Euro 193,4 Mio. und haben inzwischen die 200 Mio. Euro-Grenze überschritten. Der größte Teil des Sparvolumens wird über die nunmehr 14 EASY d’OR-Sparautomaten disponiert.

Per 31.12.2003 verzeichnete die Bank eine Eigenmittelquote von 16 %, die Eigenkapitalrendite (Return on Equity) erreichte 24 %.

In den umgestalteten Hauptbahnhöfen Graz und Innsbruck eröffnete die Verkehrskreditbank im Vorjahr neue Filialen und verfügt nun über 13 Geschäftsstellen, davon drei Selbstbedienungseinheiten. Die Strategie, sich als "Bank am Bahnhof" zu positionieren, soll im laufenden Jahr durch Zweigstellen-Eröffnungen in Linz und Wien-Hütteldorf weiter gefestigt werden.

Diesen Text können Sie auch auf unserer Homepage unter http://www.bawag.com Presse aktuell abrufen

Rückfragen & Kontakt:

BAWAG P.S.K. Konzernpressestelle
1018 Wien, Georg Coch Platz 2,
Thomas Heimhofer, Tel. 0043 (1) 51400 - 31210,
thomas.heimhofer@bawag.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0005