AVISO Pressekonferenz HGPD: "Sorgen und Lichtblicke"

Donnerstag, 3. Juni 2004, 10 Uhr, Cafe Schottenring

Wien (ÖGB/HGPD). (OTS) - "Der touristische Arbeitsmarkt bereitet uns immer mehr Sorgen", erklärt Rudolf Kaske, Vorsitzender der Gewerkschaft Hotel, Gastgewerbe, Persönlicher Dienst (HGPD). "Sehe ich mir eine Preisgestaltung wie beim Salzburger Wirtschaftskammerpräsidenten Buemberger an, der in seinem Vier-Sterne-Haus über Hofer-Prospekte vier Nächte mit Halbpension um 149 Euro anbietet, frage ich mich, wie er die Beschäftigten bezahlt. Da gilt wohl auch das Motto: Geiz ist geil." Die Tourismusgewerkschaft sorgt sich auch um eine europäische Ferienordnung. Einen Lichtblick sieht Kaske im Beginn von Verhandlungen über ein neues KV-Rahmenrecht für das Hotel- und Gastgewerbe. Am 3. Juni wird HGPD-Vorsitzender Rudolf Kaske Details dazu in einer Pressekonferenz erläutern.++++

Bitte merken Sie vor:
Pressekonferenz der Gewerkschaft HGPD
Thema: "Sorgen und Lichtblicke"
Gesprächspartner:
Rudolf Kaske, HGPD-Vorsitzender

Zeit: Donnerstag, 3. Juni 2004, 10 Uhr
Ort: Café Schottenring
1010 Wien, Schottenring 19

Wir würden uns freuen, eine Vertreterin bzw. einen Vertreter Ihrer Redaktion bei diesem Pressegespräch begrüßen zu können.

Rückfragen & Kontakt:

HGPD-Vorsitzender Rudolf Kaske, Tel.: (01) 534 44/501
HGPD-Presse Katharina Klee, Tel.: 0664/381 93 67

ÖGB, 1. Juni 2004 Nr. 374

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0002