25 Jahre Österreichisches Blasmusikfest

Uraufführung der "Hymn for Vienna"

Wien (OTS) - Das von der Kulturabteilung der Stadt Wien veranstaltete Österreichische Blasmusikfest feiert am 4. und 5. Juni sein 25-Jahr-Jubiläum. Seit einem Vierteljahrhundert wird Wien an einem Frühsommerwochenende zum Treffpunkt für Blasmusiker aus aller Welt: ein Musikereignis mit Völker verbindenden Zügen. Als Symbol für Frieden, Toleranz und Weltoffenheit sieht auch Komponist Thomas Doss seine "Hymn for Vienna", die am Samstag, 5. Juni als Höhepunkt des großen Abschlusskonzerts des Blasmusikfestes zur Welturaufführung kommt.

Tradition beim Blasmusikfest hat bereits die "Marschmusikbewertung", die am Freitag, 16 Uhr, im Ehrenhof von Schönbrunn stattfindet. Ebenfalls am Freitag, 19.30 Uhr spielt im Arkadenhof des Wiener Rathauses die Magistratsmusik Wels mit Low Brass Oberösterreich auf. Der Eintritt ist frei, Zählkarten sind in der Stadtinformation im Rathaus (Schmidthalle) erhältlich.

Höhepunkt mit Festzug und Uraufführung

Am Samstag Vormittag gibt es in allen Bezirken an zentralen Plätzen Standkonzerte, also Blasmusik "vor der Haustür". Den Höhepunkt des Festivals bildet wie jedes Jahr der Festzug aller Musikkapellen vom Heldenplatz mit Start um 15 Uhr über die Ringstraße zum Rathausplatz. Dort setzt das gemeinsame Abschlusskonzert aller 1800 MusikerInnen unter der Leitung von Prof. Hans Schadenbauer den Schlussakkord zu dem musikalischen Großereignis, das heuer mit der Uraufführung der "Hymn of Vienna" einen besonderen Höhepunkt findet. Der Zutritt zu allen genannten Veranstaltungen ist frei.

o Weitere Informationen: Kulturabteilung der Stadt Wien Tel.: 4000/84779 Internet: http://www.wien.gv.at/ma07/blasmusik.htm Stadtinformation Wien Tel.: 525 50

(Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
gab@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008