Brauner ehrt zwei große Wiener für ihre Verdienste

Langjähriger Verfassungsrichter und ehemaliger Generaldirektor der KFA ausgezeichnet

Wien (OTS) - Gleich zwei Ehrungen fanden gestern, Mittwoch, im Wappensaal des Rathauses statt: Stadträtin Mag.a Renate Brauner verlieh Professor Dr. Peter Fessler, Sektionschef i.R. und ständiger Referent des Verfassungsgerichtshofes a.D., die Ehrenmedaille der Bundeshauptstadt Wien in Gold. Günter Wedl, Generaldirektor der Krankenfürsorgeanstalt der Bediensteten der Stadt Wien i.R., erhielt das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien.****

Zahlreiche Ehrengäste nahmen an der Feier teil: So konnte Stadträtin Brauner unter anderen den Präsident des Verfassungsgerichtshofes Univ.-Prof. Dr. Karl Korinek und seine Vorgänger Univ.-Prof. Dr. Ludwig Adamovich und Vizepräsident a.D. Dr. Karl Piska begrüßen sowie hochrangige Vertreter der Stadt Wien, unter ihnen Magistratsdirektor-Stellvertreter Dr. Peter Pillmeier, Kontrollamtsdirektor Mag. Dr. Alois List und Bereichsdirektor Dr. Roland Kassar. Ebenfalls unter den Gästen Landtagsabgeordneter Dr. Kurt Stürzenbecher.

Die Lebensläufe der Geehrten

Professor Dr. Peter Fessler wurde am 22. September 1928 in Wien geboren. 1951 promovierte er an der Universität Wien zum Doktor iuris. Nach dem Rechtspraktikum trat er in den Konzeptsdienst der Bundespolizeidirektion Wien ein, war ab 1957 im Vereinsbüro tätig und wurde 1962 ins Innenministerium in die Abteilung für Personal- und Schulungsangelegenheiten der Bundespolizei berufen. Schließlich wechselte er als stellvertretender Abteilungsleiter in den Bereich Allgemeine Präsidialangelegenheiten.

1974 wurde er als Mitglied in den Verfassungsgerichtshof berufen, wo er ab 1975 auch die Funktion eines ständigen Referenten übernahm. Sein Name ist untrennbar mit der österreichischen Verfassungsgerichtsbarkeit verbunden. So hat er in den rund 25 Jahren seiner Tätigkeit als Verfassungsrichter an rund der Hälfte aller seit 1920 im Verfassungsgerichtshof getroffenen Gerichtsentscheidungen aktiv mitgewirkt. "Viele Entscheidungen des Verfassungsgerichtshofes tragen seine Handschrift, weil er sie als Referent vorbereitet und formuliert hat", würdigte Brauner seine Verdienste.

1984 bekam Professor Dr. Fessler das Große Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich, 1989 wurde ihm das Große Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien verliehen. 1994 verlieh man ihm den Titel Sektionschef, seit 1999 trägt er den Berufstitel "Professor". 1999 trat er in den Ruhestand. Anlässlich der Verleihung der Ehrenmedaille wurde ihm gestern druckfrisch sein jüngstes Werk überreicht, ein Kommentar zum Vereinsrecht, den er gemeinsam mit Dr. Christine Keller im "Neuen wissenschaftlichen Verlag" publiziert hat.

Der zweite Geehrte, Günter Wedl, wurde am 30. April 1940 in Wien geboren, wo er die Handelsschule bzw. die Handelsakademie besuchte. 1967 schloss er die Ausbildung zum Bilanzbuchhalter ab. Seit 1. November 1967 war er als Leiter der Buchhaltung der KFA tätig, 1987 wurde er zum Stellvertreter des Generaldirektors und 1997 zum Generaldirektor ernannt. Im Jahre 2003 trat er in den Ruhestand.

Insgesamt 36 Jahre lang war Günter Wedl für die KFA tätig. Unter seiner Leitung konnte der Anteil der Verwaltungskosten im Verhältnis zu den den Mitgliedern zukommenden Leistungen um beachtliche 42 Prozent verringert werden. Besondere Verdienste hat er sich um das Sanatorium Hera erworben. Er hat durch vielfältige Bau- und Erneuerungsmaßnahmen daraus eine moderne Krankenanstalt gemacht, in der sich die Patientinnen und Patienten gut betreut und wohl fühlen.

Unter der Federführung von Generaldirektor Günter Wedl wurden die organisatorischen und verwaltungstechnischen Voraussetzungen geschaffen, die einen reibungslosen Ablauf der Einbeziehung der Vertragsbediensteten als Mitglieder der KFA garantiert haben, wodurch der Bestand der Krankenfürsorgeanstalt für die Zukunft abgesichert wurde.

"Ganz allgemein lässt sich sagen, dass Günter Wedl durch seine Leistungen wesentlich zum guten Ruf des Landes Wien in Sachen medizinischer Versorgung beigetragen hat", so Brauner in der Laudatio.

Günter Wedl und Professor Dr. Peter Fessler wurden gestern in einer gemeinsamen Feier für ihre Verdienste geehrt.

rk-Fotoservice: http://www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) bed

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag.a Doris Becker
Tel.: 4000/81 840
bes@gif.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013