Scheuch: Den Bauen des Oberen Drautales muss geholfen werden!

Finanzielle Hilfe für die Maikäfer geplagte Bauern im Oberen Drautal notwendig!

Klagenfurt, 19.05.2004 (fpd) "Die Lage in den Maikäfer geplagten Gebieten wird immer dramatischer", erklärte der freiheitliche Landwirtschaftskammer-Vizepräsident, Dipl.-Ing. Uwe Scheuch heute Früh bei einem Ortsaugenschein im Oberen Drautal. "Die Bauern brauchen dringend Unterstützung von Seiten des Landes".

Grund für die Aufregung ist eine massive Maikäferplage, welche in der Region Berg und Dellach die Existenz der dortigen Grünlandbauern bedroht. Der Freiheitliche Bauernobmann fordert in diesem Zusammenhang die Unterstützung der verantwortlichen Politiker, sowohl auf Landes-, aber auch auf Bundesebene. "Agrarlandesrat Martinz und Finanzlandesrat Pfeifenberger müssen jetzt ein klares Bekenntnis für diese Bauern ablegen, denn hier ist Hilfe dringend nötig", so Scheuch. Er selbst werde auch beim zuständigen Bundesminister aktiv werden, um eine Unterstützung für die Oberkärntner Bauern zu erwirken. "Wir haben Geld für die verschiedensten Aktivitäten, da muss es doch auch möglich sein, hier vor Ort zu helfen. Die Bauen haben mit der Agrarreform und der Osterweiterung schon genug Sorgen, wir müssen nun wenigstens dort helfen, wo Hilfe schnell und wirksam ankommt", so Scheuch abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Landesgeschäftsstelle
Karfreitstraße 4
9020 Klagenfurt
Tel.: 0463/56404

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0005