Soraya

Internationaler Zweiteiler, prominent besetzter Doku-Talk und BBC-Doku zu einem Mythos

Wien (OTS) - Sie war über Jahrzehnte die Göttin des Boulevard, tausendfach zierte ihr Konterfei die bunten Titelblätter, Millionen lebten und litten ihr Schicksal mit: Soraya (1932-2001), die persische Kaiserin mit deutschen Wurzeln, mit 18 auf den Thron gehoben, wenige Jahre später von Schah Reza Pahlewi wegen Kinderlosigkeit verstoßen. Diese Frau steht im Mittelpunkt der großen zweiteiligen internationalen Produktion "Soraya", die ORF 2 am Freitag, dem 28., und Sonntag, dem 30. Mai 2004, jeweils 20.15 Uhr zeigt.

Im Rahmen eines Themenabends gibt es im Anschluss an den zweiten Teil um 21.50 Uhr einen prominent besetzten Doku-Talk. Ingrid Thurnher und Karl Hohenlohe begrüßen unter dem Titel "Soraya - Der Mythos" im Studio prominente Zeitzeugen, authentische Bilder aus den fünfziger bis neunziger Jahren erinnern an den Glamour der Kaiserin und dieser Jahre. Im Anschluss daran wiederum ist um 23.15 Uhr, anschließend an die "ZiB", die BBC-Dokumentation "Schah Reza Pahlewi" zu sehen, die Biografie des mit den Aufgaben des Regierens überforderten letzten Kaisers von Persien.

In der Hauptrolle von "Soraya" ist die Römerin und Ex-"Miss Italy", Anna Valle, 29, zu sehen, in weiteren Rollen spielen Erol Sander, Anja Kruse, Krista Stadler, Sydne Rome und Michele Placido. Regie führt Lodovico Gasparini. Gedreht wurde diese internationale Koproduktion von LUX Vide und EOS Entertainment in Zusammenarbeit mit ARD Degeto und ORF zwischen Dezember 2002 und Februar 2003 in Bulgarien, Marokko, Italien und Deutschland. Der Zweiteiler, der in Italien bereits im vergangenen Oktober ausgestrahlt wurde, erreichte bei RAI Uno mit 9,5 Millionen Zuschauern Spitzenquoten von mehr als 33 Prozent Marktanteil.

Ausführliche Infos finden Sie unter http://presse.ORF.at/.

Rückfragen & Kontakt:

ORF-Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
Tilbert Matzka
(01) 87878 - DW 13142
tilbert.matzka@orf.at
http://tv.ORF.at
http://kundendienst.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002