Tierschutz: LR Sobotka, Schutzpatron für Massentierhaltung

Petrovic: "Tierschutz darf nicht gegen die Landwirtschaft ausgespielt werden"

St.Pölten (Grüne) - "Landesrat Sobotka will offenbar als Schutzpatron für die Massentierhaltung in die Geschichte eingehen", so kommentiert die Klubobfrau der NÖ Grünen, Madeleine Petrovic, die heutigen Aussagen des NÖ Landesrates. Sobotka erklärte heute in einer Pressekonferenz, dass das Verbot von Anbinde- und Käfighaltung 16.000 landwirtschaftliche Betriebe in Niederösterreich vernichten würde. Petrovic: "Tierschutz darf nicht gegen die Landwirtschaft ausgespielt werden. Diese Ansicht des Landesrates ist ein Unsinn."

Nach Ansicht der Grünen hat die ÖVP im Bereich Tierschutz seit Jahren versagt. "Die ÖVP trägt die politische Verantwortung für diese Versäumnisse. Tausende Kleinbetriebe wurden bisher im Stich gelassen", so die Grüne Klubobfrau. Die ÖVP wird damit leben müssen, dass KonsumentInnen und tausende Biobauern diese Form der Tierhaltung schlicht und einfach nicht mehr wollen.

Rückfragen & Kontakt:

Presse - Grüner Klub im NÖ Landtag +432742/9005-16703 - landtag@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0002