Wirtschaftsverband Wien (SPÖ): Nettig setzte sich gegen seine ehemaligen Kronprinzen durch

Nachfolgerin Brigitte Jank wird an ihren Taten gemessen werden

Wien (OTS) - Seit gestern ist es fix: die Kronprinzen im Wirtschaftsbund haben verloren. Keiner der langjährigen Hoffnungsträger wird Nettigs "Thron" besteigen. Walter Nettig, Obmann des Wirtschaftsbundes Wien, hat sich und somit seine Nachfolgerin Brigitte Jank als Spitzenkandidatin des Wirtschaftsbundes für die Wirtschaftskammerwahlen 2005 durchgesetzt.

"An Janks gestern verkündetem Leitsatz "Wirtschaft zuerst" wird sie gemessen werden. Wenn sie ihre Aussage wirklich ernst meint, dann muss sie massiv gegen die für Klein- und Mittelbetriebe (KMU) katastrophalen Maßnahmen der schwarz-blauen Bundesregierung Stimme und Einspruch erheben", fordert KR Günter Wandl, Geschäftsführer des Wirtschaftsverbandes Wien.

"Zu glauben, dass die "Weiterentwicklung bewährter Programme" ausreiche, um im Sinne der Wirtschaftreibenden zu agieren, zeigt von politischer Unerfahrenheit. Es ist für eine Wirtschaftspolitikerin zu wenig, sich auf einer absoluten Mehrheit des Wirtschaftsbundes in der Wiener Wirtschaftskammer auszuruhen und dort eine Politik hinter verschlossenen Türen durchzuführen. Brigitte Jank wird Profil zeigen und gegen ihre ParteifreundInnen in der ÖVP kämpfen müssen, wenn sie wirklich etwas im Sinne der Wiener Wirtschaft bewegen will", betont Wandl.

Janks Aussage, dass der "Wiener Wirtschaftsbund die führende und dominante Gestaltungskraft in der Wirtschaftskammer Wien ist und bleibt" (APA0769 5 II 0226 WI), bekräftigt, dass Jank erstens nicht vom Wunsch fraktionsübergreifend zum Wohle der Wiener Wirtschaft zu arbeiten, beseelt ist und gibt zweitens Zeugnis von Janks Hochmut. "Wer die gestaltende Kraft in der Wirtschaftskammer Wien sein wird, entscheiden immer noch die UnternehmerInnen bei der Wirtschaftskammerwahl im März 2005", so Wandl.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Marion Enzi
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Wirtschaftsverband Wien
Tel.: +43 (1) 5224766 12
Fax: +43 (1) 5262352
Mobil: +43 (664)8304337
marion.enzi@wvwien.at
http://www.wvwien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WVW0001