Tibbett & Britten mit neuem Kühl-Lager in Wien 22, Hirschstetten

Tibbett & Britten erweitert seine Kühllager-Infrastruktur um 2.000 m2 gekühlte Fläche und beschäftigt zusätzlich bis zu 20 Mitarbeiter

Wien (OTS) - Tibbett & Britten schafft mit seiner
richtungsweisenden Kühllogistik z.B. spanische saftig frische Erdbeeren direkt vom Feld in die Einkaufstasche der Konsumenten in knapp 48 Stunden.

Nach erfolgter Neuorganisation, Ausbau der Büro- und Lagerräume und dem Eintritt in den Marktbereich Trockenwaren ist die Tibbett & Britten Firmengruppe mit ihre bestehenden Infrastruktur von mittlerweile insgesamt acht Logistikfirmen in Österreich perfekt für die unterschiedlichsten Logistikanforderungen von Lebensmittelhändlern und Markenartiklern gerüstet und deckt die gesamte Produktpalette von Trockenwaren über Frischwaren bis hin zu Tiefkühlprodukten ab.

Um den ständig wachsenden Bereich der Frischelogistik optimal bedienen zu können, hat Tibbett & Britten seine Frischelager-Kapazitäten im neu adaptierten Standort Wien 22, Hirschstetten um 2.000 m2 gekühlte Fläche erweitert. Das neue Lager bietet darüber hinaus die Erweiterungsmöglichkeit um zusätzliche 5.000 m2. Im neuen Frischelager werden täglich zwischen 20.000 bis 40.000 Kisten fertig verpackter Ware wie z.B. Geflügel, Eier, Salat, Fertiggerichte oder die genannten Erdbeeren über derzeit rund 1.000 Palettenlagerplätze umgeschlagen. Saisonabhängig kommissionieren täglich bis zu 20 Mitarbeiter rund 400 verschiedene Kühlartikel und beladen bis zu 30 LKWs. Der Kommissionierbereich ist bereits auf eine Erweiterung auf bis zu 950 Artikel konzipiert. Durch ausgezeichnete Hygienebedingungen - glatte, abwaschbare Böden und Wände, optimale Bereitstellflächen - und einer ausreichenden Kühlleistung von 4GradC ist ein sicherer und perfekter Warenfluss gewährleistet.

Weiters hat Tibbett & Britten derzeit rund 60 Fahrzeuge mit Mehrtemperaturkammern ausgerüstet, was vor allem für örtliche Randgebiete, wo eine alleinige Auslastung für Ein-Temperatur-Transporte nicht gegeben ist, optimierte und kostengünstige Logistikleistungen möglich macht.

Der Handel oder die Produzenten senden den elektronischen Auftrag an die EDV-optimierte Tibbett & Britten Tourenplanung. Die Waren werden aufgrund der kurzen Haltbarkeit erntefrisch angeliefert und sofort in dem mit 4GradC gekühlten Kommissionierbereich gelagert. Anschließend beginnt gemäß der Tourenreihenfolge die Kommissionierung der Ware. Die kommissionierten Waren werden auf relevantem Gebinde im Warenausgang bereitgestellt. Anschließend werden die Waren in gekühlten LKWs zu den nationalen Umladestationen transportiert und in Feinverteilfahrzeuge umgeladen. Ein Großteil der Waren wird täglich angeliefert und frisch ins Regal des Handels geliefert. So schaffen es auch die Erdbeeren innerhalb von 48 Stunden vom Feld in Spanien ins Handelsregal. Die optimierte Logistikkette: Ernte - Anlieferung durch Produzenten - Umschlag im Zentrallager - Belieferung des Handels über Nacht - in der Früh erntefrisch im Regal, ermöglicht dem Handel ein super Frischeservice und den Kunden täglich erntefrische Ware.

DI Karl Zacharnik, Mitgeschäftsführer aller T&B-Unternehmen und zugleich Managing Director der Tibbett & Britten Austria GmbH kommentiert den Logistikausbau: "Mit dem neuen Frischelager haben wir nun auch die Kapazitäten im 4 Grad Frischebereich aufgestockt und haben eine ideale Ergänzung zu unserem bestehenden Tiefkühllager. Im TK-Logistiksektor haben wir bereits einen Marktanteil von rund 65 %, in der Frischelogistik streben wir bis Ende 2004 einen Marktanteil von 10 % an."

Hintergrundinformationen Die Tibbett & Britten International

Die Tibbett & Britten Gruppe mit Stammsitz in Großbritannien ist einer der größten Logistikdienstleister weltweit für große Handelsketten und multinationale Produzenten. Die Gruppe beschäftigt weltweit 34.700 Mitarbeiter in 35 Ländern und hat im Jahre 2003 einen Umsatz von Euro 2,29 Mrd. erwirtschaftet. In Zentral- und Osteuropa ist die Gruppe gegenwärtig in Tschechien, Slowakei, Ungarn und Polen tätig. Presseinformation Tibbett & Britten, Seite 3 von 3

Die Unternehmen der Tibbett & Britten Gruppe in Österreich

In Österreich bietet die Tibbett & Britten Gruppe über ihre acht Tochterunternehmen

  • Tibbett & Britten Austria GmbH
  • TKL Tiefkühllogistik GmbH
  • Transcare Transport GmbH
  • Großverbraucher Logistik GmbH
  • Tibbett & Britten Frischelogistik GmbH
  • T & B Frigoliner GmbH und
  • T & B Pipelife-Logistik GmbH
  • T & B Logistik Service GmbH

umfassende Logistikdienstleistungen mit Schwerpunkt Outsourcing an. Im Jahr 2003 erwirtschaftete die Tibbett & Britten Gruppe in Österreich einen Umsatz von etwa Euro 52 Mio.

Nach knapp 9 Mio. Euro Investition in die Verdoppelung des bestehenden Hochregallagers in Wien 22 auf insgesamt 17.000 Palettenplätze, Erweiterung der Kommissionierzone um weitere 750 m2 und Ausbau der Bürofläche um weitere 400 m2, nach Kauf der bayrischen Spedition Frigoliner, nach Gründung der T&B Frischelogistik und der T&B Logistik Service mit Schwerpunkt Logistik für Trockenware (z.B. für Kelly’s) und dem neuen Frischelager in Hirschstetten sowie nach Spartenteilung, Umstrukturierungen und Verstärkung der Salesorganisation ist die Tibbett & Britten Firmengruppe für die Anforderungen der Zukunft bestens gerüstet.

Pressefotos zum Download: http://www.tibbett-britten.at im Bereich Kontakt bei "Fotos".

Rückfragen & Kontakt:

Sabine Kianek
Tibbett & Britten Austria GmbH
1220 Wien, Hermann-Gebauer-Straße 3
Tel.: +43-1-33165-1312, Fax: -1319
tba-office@tba.co.at

Stefanie Hiesberger
Stefanie Hiesberger Marketing-Communication
Tel.: 01/ 667 26 63
Mobil: 0664-307 58 17
office@hiesberger.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0002