Regierungsmitglieder im Einsatz für Benita Ferrero-Waldner

Noch drei Tage bis zur Wahl der ersten Bundespräsidentin

Wien, 22. April 2004 (ÖVP-PD) "Benita Ferrero-Waldner ist eine engagierte Powerfrau mit sozialem Engagement und der Fähigkeit, offen auf alle Menschen zugehen zu können. Durch ihre internationalen Kontakte kann sie den Österreicherinnen und Österreichern sowohl im Inland als auch im Ausland helfen. Eine Bundespräsidentin Benita Ferrero-Waldner hat Vorbildwirkung für alle Frauen und zeigt ihnen, dass eine Frau mit Kompetenz und Herz alles erreichen kann, auch das höchste Amt im Staat", so Gesundheitsministerin Maria Rauch-Kallat heute, Donnerstag, als sie am Wiener Schottentor im direkten Kontakt mit den Wählerinnen und Wählern für die erste Bundespräsidentin Dr. Benita Ferrero-Waldner warb. ****

Seit Tagen sind ÖVP-Regierungsmitglieder in ganz Österreich unterwegs, um die tausenden freiwilligen Helfer im Wahlkampf für Dr. Benita Ferrero-Waldner tatkräftig zu unterstützen. Neben Gesundheitsministerin Maria Rauch-Kallat war heute Früh auch Finanz-Staatssekretär Dr. Alfred Finz in Wien unterwegs. Fast zwei Stunden lang warb Finz am Karlsplatz um Stimmen für Benita Ferrero-Waldner. Die vielen positiven Reaktionen und die breite Unterstützung der Bevölkerung bestärkten Rauch-Kallat und Finz in ihrem Einsatz. Heute Nachmittag wird Finz erneut mehrere Stunden, diesmal rund um die U1-Station Kagran, für die erste Bundespräsidentin Dr. Benita Ferrero-Waldner werben.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0003