Grüne NÖ: LH Pröll lässt den Safaripark im Regen stehen!

Kerschbaum: "Pröll trägt die politische Verantwortung für den Safaripark"

St. Pölten (Grüne) - "Die Betreuung der Tiere über den 8. Mai ist nach wie vor nicht gesichert! Auch die Mitarbeiter des Safariparks wissen noch nicht, ob sie am 9. Mai auf der Straße stehen. Ihre Verträge sind mit 8. Mai befristet. Das ist ein unerträglicher Zustand", kritisiert Bundesrätin Elisabeth Kerschbaum von den Grünen.

Seit Wochen fordern Tierschutzvereine im In- und Ausland eine Sicherung der Tierbetreuung. Derzeit laufen Verhandlungen mit der OZO bezüglich einer Verlängerung des Tierbetreuungsvertrages - von einem Abschluss kann aber keine Rede sein. Über die Mittel des Landes, die für die Tierbetreuung zur Verfügung gestellt wurden, kann der zuständige Masseverwalter nicht verfügen. Er ist aber ab 9. Mai wieder zuständig für die Betreuung der Tiere. In den letzten beiden Monaten wurde diese durch die Tierbetreuungsges.m.b.H. (OZO) durchgeführt, die auch vom Land die erforderlichen Mittel zur Verfügung gestellt bekamen.

Kerschbaum: "Die Verzögerungstaktik von Land und OZO hinsichtlich einer Fortführung der Tierbetreuung - ob nun über die Tierbetreuungsges.m.b.H. oder eine andere Gesellschaft - bringt nur Verunsicherung für die Mitarbeiter mit sich. Es ist nahe liegend, wenn einige von ihnen sich drei Wochen vor Auslaufen ihres Vertrages um einen anderen Arbeitsplatz umsehen." Wenn nicht raschest eine Lösung auf dem Tisch liegt, die mit den zugesagten Landesmitteln weiter finanziert wird, steht der Park nach Ansicht der Grünen bald ohne Mitarbeiter da!

"Die politische Verantwortung liegt hier beim Land - und bei Landeshauptmann Erwin Pröll, der für die Zukunft des Parks garantiert hat! Wir treten für eine Weiterführung des Parks als Auffangstation für Wildtiere ein", so die Grüne Bundesrätin abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Presse - Grüner Klub im NÖ Landtag +432742/9005-16703 - landtag@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0001