ARBÖ: Countdown für die EU-Erweiterung hat begonnen: Teil 2 - Lettland

ARBÖ informiert über die wichtigsten Verkehrsregeln in den neuen EU-Staaten plus McDonald's-Index

Wien (OTS) - Der Countdown für die EU-Erweiterung läuft weiter, mit 1. Mai wächst die EU um zehn neue Mitgliedsstaaten. Der ARBÖ informiert über die wichtigsten Verkehrsregeln in den neuen EU-Ländern und hat als Orientierungshilfe für das jeweilige Preisniveau den landesüblichen Preis für den "Big Mac" der Fast Food-Kette McDonald's (den so genannten "McDonald's-Index") erhoben. Heute der zweite Teil der täglichen ARBÖ-Informations-Serie (in alphabetischer Reihenfolge): Lettland.

EINREISEBESTIMMUNGEN:
Gültiger Reisepass (mind. 3 Monate gültig). Auch Kinder unter 12 Jahren benötigen einen eigenen Reisepass. Eine Miteintragung wird nicht anerkannt!

VERSICHERUNG:
Grüne Versicherungskarte ist vorgeschrieben. Urlaubskrankenschein wird nicht ausgestellt. Falls nicht mit dem eigenem Pkw gefahren wird, benötigt man eine Vollmacht.

TIERE:
Internationaler Impfpass amtstierärztliches Gesundheitszeugnis (max. 3 Tage alt) und Nachweis über Tollwutimpfung (mindestens 30 Tage, höchstens 1 Jahr alt).

ALLGEMEINE GESETZLICHE BESTIMMUNGEN (STRASSENVERKEHR):
Es herrscht Gurtanlege- und Sturzhelmpflicht. Busse und Straßenbahnen haben immer Vorrang. Telefonieren beim Autofahren nur mit Freisprecheinrichtung erlaubt. Alle Kraftfahrzeuge müssen tagsüber mit Abblendlicht fahren.

ALKOHOL:
0,5 Promille

KFZ-ZUBEHÖR:
Pannendreieck, Verbandskasten, Abschleppseil, Ersatzreifen, Feuerlöscher

GESCHWINDIGKEITSBESCHRÄNKUNG: Ortsgebiet Freiland Schnellstraßen Kraftfahrzeug 50 90 110 Kfz über 3,5 t 50 70 70

Wichtig für Führerscheinneulinge: Wer seinen Führerschein nicht länger als 2 Jahre besitzt, darf nicht schneller als 70 km/h fahren.

SPRITPREISE (Stand März 2004):
Eurosuper ist generell um rund 30 Cent billiger als in Österreich. Diesel ist generell um rund 20 Cent billiger als in Österreich.

MCDONALD'S-INDEX:
Der Big Mac kostet umgerechnet 1,88 Euro und ist damit rund die Hälfte billiger als in Österreich, wo er 2,65 Euro kostet.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Lydia Ninz
Tel.: (++43-1) 89121-280
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0004