Donaufestival 04 in Krems eröffnet

Sobotka: Donaufestival hat in Niederösterreich einen besonderen Stellenwert St. Pölten (OTS) - In der Werkhalle der Voestalpine AG Krems wurde gestern Abend das Donaufestival 04 von Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka eröffnet. Ein thematischer Schwerpunkt liegt heuer auf der Aufhebung der Apartheid in Südafrika vor 10 Jahren. Dementsprechend wurde am Eröffnungsabend Das Shakespeare-Stück "Romeu e Julieta" von der Theatergruppe "Hopangalatana & Musicambique" in portugiesischer Sprache dargebracht. Einen weiteren Schwerpunkt des heurigen Festivals stellt die EU-Erweiterung dar.

"Das Donaufestival hat in Niederösterreich einen ganz besonderen Stellenwert. Es hat die Aufgabe, vorauszudenken und wachzurütteln. Es muss ein Mahner sein, was unsere menschliche Verantwortung betrifft. Ich danke Stephan Bruckmeier und Eva Hosemann für ihre exzellente Arbeit, die vom Land Niederösterreich sehr geschätzt wird", meinte Sobotka in seiner Eröffnungsrede. Sehr beeindruckend sei auch der Einsatz Karlheinz Böhms, der der Festivalseröffnung als Ehrengast beiwohnte. Es sei zwar nicht jedermann gegeben, sich so wie Böhm in den Dienst der Sache zu stellen, aber jeder müsse sich fragen, wo er seinen Beitrag im Bezug auf mehr Toleranz und Sensibilisierung der Menschheit leisten könne. Worte des Dankes sand Sobotka auch für die Voestalpine Krems. Es sei nicht selbstverständlich, dass sich ein Unternehmen bereit erklärt, einer solchen Veranstaltung Raum zu bieten, sagte Sobotka.

Der Eröffnungsfeier wohnten unter anderem auch der Vorstandsdirektor der Voestalpine, Mag. Wolfgang Spreitzer, der Kremser Bürgermeister Franz Hölzl, sowie der 2. Präsident des NÖ-Landtages, Ewald Sacher, bei.

Im Rahmen des Donaufestivals 04 werden bis 9. Mai insgesamt 32 Produktionen bzw. 57 Vorstellungen aus 17 Ländern in Krems und Korneuburg gezeigt werden. Die nächsten Darbietungen stehen heute Abend auf dem Programm. So wird um 19 Uhr in der Alten Werft in Korneuburg das lyrische Musikdrama "Zwischenfälle" gezeigt, im Klangraum Minoritenkirche Krems findet um 20 Uhr das Konzert "Pulsations" statt.

Nähere Informationen:

NÖ-Festival GesmbH, Tel.: 02732 / 90 80 30, office@donaufestival.at, http://www.donaufestival.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Manuela Hesch
Mobil: 0676 / 812 121 56

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001