AK-Wahl startet am Montag in Kärnten: 140.000 stimmen ab!

AK verweist auf sparsame Durchführung und Nähe zum Wähler

Klagenfurt (OTS) - Am kommenden Montag, dem 19. April startet die Arbeiterkammer-Wahl in Kärnten. Bis einschließlich 29. April entscheiden 139.957 Wahlberechtigte über die Zusammensetzung der AK-Vollversammlung. Fünf Listen treten an: die Sozialdemokratischen GewerkschafterInnen (FSG), die Freiheitlichen Arbeitnehmer (FA), der Österreichische Arbeiter- und Angestelltenbund - Christliche Gewerkschafter (ÖAAB), der Gewerkschaftliche Linksblock (GLB) und erstmals die Grünen.

Spitzenkandidat der FSG ist der amtierende AK-Präsident Günther Goach (46). Die Freiheitlichen haben den Nationalratsabgeordneten Sigisbert Dolinschek (50) nominiert. Der ÖAAB geht mit der Betriebsratsvorsitzenden Annemarie Adlassnig (49) in die Wahl. Die Liste des GLB führt die Arbeiterin Antje Rehm (36), die der Grünen & Unabhängigen Gewerkschafter der Angestellte Gerald Stimson (42) -beide aus Klagenfurt - an. Sie werben um Mandate in der 70 Sitze umfassenden Vollversammlung der Arbeiterkammer Kärnten.

Wahlberechtigt sind alle Arbeitnehmer, die am Stichtag, dem 29. Dezember 2003, Mitglied der AK Kärnten waren. Sie wurden automatisch in die Wählerliste aufgenommen. Ebenfalls stimmberechtigt sind Lehrlinge, Karenzurlauber, Arbeitnehmer, die Präsenz-, Zivil- oder Ausbildungsdienst leisten, sowie geringfügig Beschäftigte.

Auch Arbeitslose haben das Wahlrecht, wenn sie zuvor mindestens 20 Wochen AK-zugehörig waren. Für alle diese Personengruppen galt: sie müssen eine Aufnahme in die Wählerliste beantragen, um endgültig wahlberechtigt zu sein. "In Kärnten haben 4.380 Personen von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht", berichtet Wahlleiter Dir. Stv. Dr. Winfried Haider.

"Die AK will den Arbeitnehmern die Ausübung des Wahlrechts so einfach wie möglich machen", betont Haider. Ziel ist die Nähe zum Wähler in der Form, dass der überwiegende Teil der Stimmberechtigten direkt am Arbeitsplatz wählen kann und dass durch die Festlegung der Wahlzeiten auch dem Arbeitsrhythmus in Schicht- oder Saisonbetrieben Rechnung getragen wird.

Grundsätzlich haben die Wahlberechtigten aber mehrere Möglichkeiten der Stimmabgabe, vor Ort im Betrieb oder in einem der acht öffentlichen Wahllokale (AK Klagenfurt oder eine der AK-Bezirksstellen) oder per Post mit der zugestellten Briefwahlkarte

In Kärnten wurden 640 Betriebswahlsprengel eingerichtet. 88.723 Kärntner wählen damit an ihrem Arbeitsplatz. Das sind 63,4 Prozent aller Stimmberechtigten. Kann das Wahlrecht im Betrieb nicht ausgeübt werden (Urlaub, Dienstreise, etc.), kann noch bis heute, den 16. April, im AK-Wahlbüro in Klagenfurt eine Wahlkarte beantragt werden.

Wer nicht im Betrieb stimmberechtigt ist, zählt zu den Briefwählern. Dieser Kreis erhielt automatisch eine Briefwahlkarte zugeschickt. Der Stimmzettel kann zu Hause ausgefüllt und zurückgesandt werden. Auf diesem Weg wählen in Kärnten heuer 51.234 Personen oder 36,6 Prozent.

Wahlleiter Dr. Haider weist darauf hin, dass für die Abwicklung der Wahl kein zusätzliches Personal aufgenommen worden ist. "Wir rekrutieren alle Mitarbeiter aus dem Kreis der AK-Bediensteten". Die Wahl sei so sparsam und effizient wie möglich organisiert worden. Die Kosten für Vorbereitung und Durchführung der AK-Wahl, für Druck und Versand der Wählerinformation sowie die Bereitstellung von Hard- und Software beziffert Haider mit rund 800.000 Euro.

Die AK-Wahl findet alle fünf Jahre statt. Derzeit sind die Sozialdemokraten mit 48 Mandaten (66,4 Prozent), die Freiheitlichen mit 13 Sitzen (19 Prozent) und der ÖAAB mit neun Mandaten (13,5 Prozent) in der Vollversammlung vertreten. Die Wahlbeteiligung lag im Jahr 2000 bei knapp 50 Prozent. 140.322 Beschäftigte waren stimmberechtigt.

Das vorläufige Ergebnis der AK-Wahl 2004 in Kärnten wird am 30. April, das endgültige Wahlergebnis am 3. Mai feststehen.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Kärnten
Kommunikation
Mag. Christa Maurer
Tel.: 0463/5870-238
Fax: 0463/5870-236
c.maurer@akktn.at
http://www.akktn.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKK0002