Starkes Programm - gewaltfrei und cool: zehn Jahre "Confetti TiVi" im ORF

3.653 Tage freche Unterhaltung für Knackenten

Wien (OTS) - "Heute ist es so weit - ein großer Tag für die Knackenten dieser Welt ist angebrochen. Denn ab heute haben meine Familie und ich diesen Laden - äh Fernsehsender - fest im Griff!" Mit diesen Worten hob Confetti am 11. April 1994 "Confetti TiVi" aus der Taufe. Seit nunmehr zehn Jahren trägt das Kinderprogramm des ORF den Namen des frechen, gelben Wesens mit den grünen Haaren. Stars von DJ Ötzi über David Hasselhoff bis zu den Backstreet Boys waren zu Gast bei "Confetti TiVi" - Elmer Rossnegger präsentiert am Samstag, dem 10. April 2004, um 9.50 Uhr in ORF 1 in "Elmers beste Reste" die Highlights aus zehn Jahren. Gemeinsam mit Confetti und Rolf Rüdiger zeigt er die schönsten Szenen und besten Sager und präsentiert so manches Hoppala der "Confetti TiVi"-Geschichte. Am 11. April hat auch eine weitere Sendung ein Jubiläum: "Kids 4 Kids" feiert ab 9.15 Uhr in ORF 1 seine 100. Ausgabe gemeinsam mit zahlreichen Gästen sowie den aktuellen und ehemaligen "Kids"-Reportern. Für Stimmung sorgt Manuel Ortega mit seinem Hit "Tomorrow Will Come".

Programmdirektor Dr. Reinhard Scolik: "'Confetti TiVi' ist in den vergangenen zehn Jahren zu einer der stärksten Marken des ORF geworden. Bei 'Confetti TiVi' weiß jeder, dass es sich um das gewaltfreie Kinderprogramm des ORF handelt." Gründe dafür sieht Scolik im gelungenen Programmmix: "Fernsehen muss kreative Inputs liefern, damit Kinder die Welt selbst erforschen und kennen lernen. Das ORF-Kinderprogramm spannt durch die Mischung aus innovativen, österreichbezogenen Eigenproduktionen und internationalen Erfolgsserien einen interessanten und unterhaltsamen Programmbogen für unsere jüngste Zielgruppe." Und Scolik weiter: "Gerade das Kinderprogramm steht am internationalen Fernsehmarkt einer großen Konkurrenz gegenüber. Immer mehr Spartenkanäle konzentrieren sich voll auf die junge Zielgruppe. Umso bemerkenswerter ist es, dass es 'Confetti TiVi' nach wie vor gelingt, eindeutiger Marktführer auf weiten Strecken des Programms zu sein. Dazu gratuliere ich der Redaktion."

"Confetti TiVi" feiert seinen zehnten Geburtstag

Zehn Jahre "Confetti TiVi", das sind zehn Jahre kindergerechte, werbe- und gewaltfreie Unterhaltung: Zu Beginn wurde das gesamte Programm im Studio 3 des ORF Zentrums produziert. Im Oktober 1998 erhielt "Confetti TiVi" eine neue Heimat in der "Confetti Town" in der Filmstadt Wien am Rosenhügel, wo seit Jänner 2004 Act Media mit der Produktion betraut ist. Jahrzehntelange Dauerbrenner wie "Kasperl" oder "1, 2 oder 3" fanden genauso ihren Platz wie Thomas Brezinas "Tom Turbo", "Kids 4 Kids" oder die "News". Das "Confetti"-Team ist stets bemüht, sein Programm an die Bedürfnisse seiner Seher anzupassen - seit Jänner 2004 steht neben "Level 5", der interaktiven Game-Show für Schulklassen aus ganz Österreich, "Zirkus um Confetti", der Puppenserie für die jüngsten Zuseher, auch der "Forscherexpress", eine neue Serie von Erfolgsautor Thomas Brezina, auf dem Programm - die Sendung zum Entdecken, Erleben, Erforschen und Selbermachen ist eine Produktion der Interspot. Am Samstag, dem 10. April, zeigt "Elmers beste Reste" um 9.50 Uhr in ORF 1 die schönsten und lustigsten Szenen aus zehn Jahren "Confetti TiVi". Auch bei den Zeichentrickserien bietet "Confetti TiVi" ein umfangreiches Spektrum für alle Altersstufen. ORF-TV-Film- und -Serienchefin Andrea Bogad-Radatz: "Wir freuen uns sehr, unserem jungen Publikum stets die neuesten und coolsten Serien wie 'Kim Possible' oder 'Typisch Andy!' anbieten zu können. Aber daneben haben auch Retroserien wie 'Scooby Doo', 'Jim Knopf' und 'Wickie und die starken Männer' einen hohen Stellenwert in unserem Kinderprogramm." Vergangene Woche konnte sich der ORF die Rechte an sieben neuen Serien sichern, darunter auch "Norman Normal II", die Serie des mehrfach ausgezeichneten Drehbuchautors Jürgen Wolff, und die ebenfalls preisgekrönte Zeichentrickserie "Mimis Plan". Auch off air hat "Confetti TiVi" seinen Zuschauern einiges zu bieten: Bereits zum elften Mal verlässt Confetti im Sommer den Rosenhügel und tourt durch Österreich. Rund 70 Animateure, Akteure, Puppenspieler, Redakteure und Techniker sorgen dafür, dass "Confetti auf Tour" zu einem unvergesslichen Erlebnis für die ganze Familie wird. 2003 kamen mehr als 33.000 Besucher in das 5.000 Quadratmeter große Klubdorf.

100. Sendung "Kids 4 Kids"

"Kids 4 Kids" - das ist Fernsehen von Kindern für Kinder: "Confetti TiVi"-Chefin Helga Janisch war schon bei den Anfängen von "Kids 4 Kids" dabei: "Als ich 1995 den Auftrag bekam, im Team eine von Kindern gestaltete Sendung zu konzipieren, waren wir in der Redaktion noch sehr skeptisch, ob dies überhaupt gelingen kann, und man die Kinder mit dem Ansatz der Mitgestaltung einer Sendung nicht überfordert. Das Gegenteil war der Fall". Die Lust, mit der die Kinder an die Entwicklung der einzelnen Beiträge und Geschichten herangingen, wurde nur noch von der Geschwindigkeit ihrer Entwicklung zu Medienprofis übertroffen - als Sendungsplaner und Reporter im Hintergrund sowie als Schauspieler und Moderatoren vor der Kamera. Dass sich die Mitglieder des Kinderreporterteams spielerisch ein breites Spektrum an Fähigkeiten angeeignet haben, beweisen die mittlerweile erwachsenen Gäste der Jubiläumssendung. Janisch: "Auf den Erfolg unserer ehemaligen 'Kids 4 Kids'-Kids sind wir ganz besonders stolz." Bei der 100. Sendung am Sonntag, dem 11. April, um 9.15 Uhr in ORF 1 sind unter anderem "Kiddy Contest"-Moderatorin Salka Weber, "Miniversum"-Präsentatorin und Schauspielerin Christina Karnicnik, Marco Fitzthum, Sänger der Metalband Luridlishaped, Schauspielerin und "Starmania NG"-Vorrundenteilnehmerin Steffi Meier Stauffer sowie "Schlosshotel Orth"-Covergirl Janette Kössler im Studio mit dabei.

Kössler: "Als 'Kids'-Reporterin habe ich die Angst vor der Kamera abgelegt. Damals durfte ich die Backstreet Boys interviewen. Ich habe nur 'How are you?' rausgebracht, bin rot geworden - Nick Carter ist auch rot geworden - und dann bin ich wieder weggegangen." Heute würde das der "Schlosshotel Orth"-Schauspielerin, die auch als Model arbeitet, wohl kaum mehr passieren. Auch Kollegin Christina Karnicnik hat es weit gebracht. Unter anderem stand sie mit Ottfried Fischer und Rainhard Fendrich für "Insel meiner Träume" in Thailand vor der Kamera, in "Schlosshotel Orth" hatte sie eine Episodenrolle und gemeinsam mit Helmut Pechlaner moderiert sie im Sommer wieder das "Miniversum" für "Confetti TiVi". Steffi Meier Stauffer nutzte die Zeit nach "Kids 4 Kids" für verschiedene Dreharbeiten - in "Liebe, Lügen, Leidenschaften" spielte sie Marion Mitterhammers Tochter und bei "Starmania NG" schaffte sie es bis in die Qualifikationsrunde, zurzeit arbeitet sie an einer eigenen CD: "'Kids 4 Kids' war für mich ein tolles Sprungbrett." Wer in ihre Fußstapfen treten möchte, hat noch bis 16. April die Möglichkeit, sich als "Kids"-Reporter zu bewerben.

Casting bei "Confetti TiVi" - "News" und "Kids 4 Kids" suchen neue Gesichter

Wer zwischen zehn und zwölf Jahre alt ist, in Wien oder Wien-Umgebung wohnt, nicht gleich in Ohnmacht fällt, sobald man vor anderen Leuten sprechen muss, eine gute Aussprache hat und im Merken von Texten unschlagbar ist, sollte sich noch bis 16. April bei "Confetti TiVi" mit Foto, genauer Wohnadresse und Telefonnummer bewerben (per Post an Confetti TiVi, Kennwort: Meine Chance, ORF, 1136 Wien, oder per E-Mail an casting.confetti@orf.at). Gesucht werden neue Moderatoren für die "News" und Reporter für das "Kids 4 Kids"-Team.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002