Die EU-Erweiterung im ORF: Programmschwerpunkte in allen ORF-Medien

Wien (OTS) - Am 1. Mai 2004 wird die Europäische Union um zehn auf insgesamt 25 Mitglieder erweitert. Der ORF begleitet den Countdown des Erweiterungsprozesses in allen seinen Medien und widmet sich verstärkt in den letzten zwei Wochen vor dem historischen Ereignis in zahlreichen Sendungen dem "neuen Europa". ORF-Generaldirektorin Dr. Monika Lindner, Informationsdirektor Gerhard Draxler, Hörfunkdirektor Mag. Kurt Rammerstorfer, Online-Direktor DI Ronald Schwärzler und der Landesdirektor des ORF Burgenland, Karlheinz Papst, präsentierten am Dienstag, dem 6. April 2004, das ORF-Programm zum neuen Europa.

GD Dr. Monika Lindner: "Wissen um Nachbarn Teil der Identität"

ORF-Generaldirektorin Dr. Monika Lindner: "Für Österreich ist das Verhältnis zu den alten und bald schon neuen Nachbarn wesentlicher Bestandteil seiner Identität. Ein öffentlich-rechtliches Medienunternehmen wie der ORF ist hier besonders gefordert:
Informieren, zum gegenseitigen Kennenlernen beitragen und Entscheidungsgrundlagen liefern ist unsere Aufgabe, der wir uns bis in die Anfangszeiten des ORF zurück angenommen haben und dies nun intensiviert tun."

ORF-Fernsehen: "Willkommen Europa" und EU-Show

"Willkommen Europa" - mit Porträts der "neuen alten" Nachbarn Österreichs, Talkrunden mit Prominenten, historische Rückblicke - am Freitag, dem 30. April 2004, im Hauptabend von ORF 2 und eine im Anschluss in zahlreichen EU-Ländern ausgestrahlte Eurovisions-Gala aus Berlin mit Live-Events in der Nacht zum 1. Mai bilden den Höhepunkt der ORF-TV-Berichterstattung.
Zahlreiche Sendungsformate - u. a. "Modern Times", "Eco", "Weltjournal", "Confetti TiVi", "25 das Magazin" - widmen sich in Spezialausgeben, Serien und Reportagen dem Thema Erweiterung, deren Bedeutung für die beitretenden Länder, deren Auswirkungen für Österreich und anderen Fragen.
Im Mai steht ORF 2 ebenso ganz im Zeichen des Mitteleuropäischen Katholikentages und der Wallfahrt der Völker nach Mariazell im Zeichen Europas.

Informationsdirektor Gerhard Draxler: "Der Europa-Berichterstattung fühlt sich der ORF nicht erst in der heißen Phase der EU-Erweiterung besonders verpflichtet. So hat der ORF als einzige deutschsprachige TV-Anstalt im April 2003 live von den Vertragsunterzeichnungen in Athen berichtet. Nun haben Information und Programm ein umfassendes Programmpaket geschnürt, das alle Aspekte und Lebensbereiche der Bevölkerung in Österreich und den neuen EU-Ländern berücksichtigt."

ORF-Radios: Sonderjournale und Porträts

Die ORF-Radios begleiten den Prozess der EU-Erweiterung bereits seit 2001. Neben einem Informationsschwerpunkt der ORF-Radios in mehreren Sonderjournalen am 1. Mai widmet sich Ö1 u. a. den "Pionieren der Erweiterung" - Menschen aus den Erweiterungsländern und aus Österreich, bringt Gespräche mit den politischen Architekten der fünften und größten Erweiterungsrunde in der 47-jährigen Geschichte des vereinten Europa. Die aktuelle Kunst-, Kultur- und Musikszene der neuen EU-Länder ist ebenso Teil der Berichterstattung. Neben der aktuellen Berichterstattung auf Ö3 bringt der "Ö3 Wecker" zahlreiche Berichte über das neue Europa. FM4 widmet u. a. jedem Land einen Schwerpunkt, der vor allem die Jugendszenen der neuen EU-Länder thematisiert.

Hörfunkdirektor Mag. Kurt Rammerstorfer: "Unsere Berichterstattung zur EU-Erweiterung ist so vielfältig wie unsere Radioprogramme. Das Spektrum reicht dabei von Wissenschaft über Kultur bis hin zu Religion und Wirtschaft - Ö1, Ö3 und FM4 bieten verlässliche Information, Kulturvermittlung, umfassenden Service und zielgruppenadäquate Unterhaltung zu und über unsere 'neuen alten' Nachbarn."

ORF-Landesstudios: Nachbarn haben fixen Platz in Berichterstattung

Die EU-Erweiterung hat in der Berichterstattung der Landesstudios einen hohen Stellenwert. Am 30. April und 1. Mai berichten die Landesstudios von grenzüberschreitenden Projekten und Veranstaltungen, bringen Live-Einstiege, weiters stehen zahlreiche On- und Off-Air-Aktionen auf dem Programm.

Karl Heinz Papst, Landesdirektor des ORF Burgenland: "Die ORF-Landesstudios haben in den vergangenen Jahren eine Fülle von Programminitiativen im Zusammenhang mit der Erweiterung der Europäischen Union gesetzt. TV-Diskussionssendungen wie die EU-Bürgerforen sollten konkrete Informationen über die Auswirkungen des Beitritts vermitteln, Porträtserien über den Alltag der neuen Nachbarn und Reportagen aus den Regionen das Wissen über die neuen Nachbarn, ihre Erwartungen und Sorgen vertiefen. Die Landesstudios des ORF ergänzen damit regional und unmittelbar die Informationsangebote des ORF über die Erweiterung der Europäischen Union. Auch nach dem 1. Mai werden die neuen Nachbarn und die neuen Regionen einen fixen Platz in den Programmangeboten der angrenzenden Landesstudios einnehmen."

3sat: Spielfilme - "Unsere neuen Nachbarn"

3sat präsentiert zur Erweiterung - unter dem Motto "Unsere neuen Nachbarn" - einen Programmschwerpunkt mit herausragenden Spielfilmen, Kurzfilmen und Dokumentarfilmen aus Lettland, Polen, Slowenien, Tschechien, der Slowakei und Ungarn. Darüber hinaus sind zwei 3sat-Projekte unter ORF-Federführung, die von der EU-Kommission gefördert werden, in Fertigstellung.

ORF.at und ORF TELETEXT: Relaunch des Volksgruppen-Portals und Bürgerforen

Der ORF.at-Schwerpunkt "EU +10" bietet zusätzlich zu aktuellsten Analysen und Berichten u. a. Kultur-Features, Links zu allen wichtigen Websites der Beitrittsländer sowie ein Archiv zum Nachlesen aller Storys. Die EU-Erweiterung ist auch Anlass, den Mai als Termin für den Relaunch des Volksgruppen-Portals zu wählen. Die Berichterstattung zum Mitteleuropäischen Katholikentag auf http://religion.ORF.at - mit einem Live-Stream der Wallfahrt der Völker nach Mariazell - bietet eine weitere Gelegenheit, neue EU-Mitglieder in den Mittelpunkt zu rücken. ORF TELETEXT liefert neben zahlreichen aktuellen Berichten auf den Seiten 790 bis 799 spezielle Hintergrundberichte, Interviews und ein Bürgerforum.

Online-Direktor DI Ronald Schwärzler: "ORF.at und ORF TELETEXT zeichnen nicht nur ein umfassendes und aktuelles Bild über die EU-Erweiterung und die neuen Mitgliedsländer, sondern beziehen ihre User auch aktiv in eine breite gesellschaftliche Debatte rund um verschiedene Aspekte dieser wichtigen Entwicklung ein. Die Schwerpunkte 'EU + 10' auf ORF.at und 'Unser Europa' im ORF TELETEXT bieten daher neben aktueller Berichterstattung und vielfältigen Hintergrundstorys und Services vor allem zahlreiche Möglichkeiten zur Teilnahme an Debatten und Foren."

Nähere Informationen unter http://presse.ORF.at.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003