Veronika Ferres im "Ö3 Frühstück bei mir"

Wien (OTS) - Sie gilt als das "Superweib" des deutschen Films und ist in der Osterwoche in der Henning Mankell Verfilmung "Die Rückkehr des Tanzlehrers" im ORF zu sehen: Veronika Ferres frühstückt am Sonntag, dem 4. April 2004, bei Claudia Stöckl auf Ö3.

Die 38jährige Starmimin erzählt im "Ö3 Frühstück bei mir" über ihre Anfänge, als sie von mehreren Schauspielschulen abgelehnt wurde und in München jobben musste, um sich den Lebensunterhalt als Germanistikstudentin zu verdienen und von ihrem Durchbruch in "Schtonk". Ferres erzählt über die erste Begegnung mit ihrem Mann Manfred Krug:"Er hat keinen einzigen Film von mir gekannt", und ihre Rolle als Mutter:"Ich wünsche mir nichts sehnlicher als ein zweites Kind", und auch über ganz persönliche Tiefschläge: Den Tod ihrer Mutter und einen Moskitostich vor vier Jahren in Marokko, der eine Meningitis auslöste. Damals fiel Ferres ins Koma und musste über drei Monate wieder Gehen und Sprechen lernen:"Es war eine lebensbedrohliche Situation. In meiner Hilflosigkeit musste ich wieder Demut lernen. Ich versuche seither in allem, was mir zustößt, einen tieferen Sinn zu sehen."

Persönlichkeiten ganz persönlich im "Ö3 Frühstück bei mir" am Sonntag von 9.00 bis 11.00 Uhr im Hitradio Ö3.

christine.klimaschka@orf.at

Rückfragen & Kontakt:

Hitradio Ö3 Öffentlichkeitsarbeit
Christine Klimaschka

Telefon +43 (1) 360 69-19120
Telefax +43 (1) 36069-519120

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0002