Gerstbach prämiert Bezirks-Projekte für erneuerbare Energie

"1. Hietzinger Energie-Oscar" wurde vergeben

Wien (OTS) - Hietzing will eine ökologische Vorreiterrolle einnehmen und hat dazu auch im Herbst des Vorjahres einen "Hietzinger Energie-Oscar" ins Leben gerufen. Die "rathaus-korrespondenz" berichtete darüber. Dienstag stellten der Hietzinger Bezirksvorsteher DI Heinz Gerstbach und der Vorsitzende der Hietzinger Bezirksvertretung Ing. Mag. Bernhard Dworak die prämierten Projekte in einem Pressegespräch vor. Dabei unterstrich das Bezirksoberhaupt die Bedeutung der erneuerbaren Energie und des Umweltthemas generell. Es werde in diesem Zusammenhang aber oft mehr geredet als gehandelt, es gebe viele internationale Konferenzen und Verträge. Entscheidend sei aber, dass dieses Thema jeden Einzelnen angeht und auch die Eigeninitiative gefragt sei. Dies sei die Grundidee des Hietzinger Energie-Oscars, der im Bezirk ausgeschrieben worden sei. Es habe acht Einreichungen gegeben, sechs von Privaten und zwei von Unternehmen, berichtete Mag. Dworak.

Den ersten Platz in der Kategorie "Privathäuser und Wohnungen" belegt ein Hietzinger Hausbesitzer, der in seinem Privathaus eine kontrollierte Wohnraumbelüftungsanlage mit Erdkollektor zur Luftvorwärmung und eine Solaranlage zur Brauchwassererwärmung installieren ließ. Der zweite Preis wurde für ein Niedrigenergieprivathaus vergeben, in dem ein Holz-Pellets-Ofen mit Niedertemperatur-Fußbodenheizung und eine Solaranlage zur Brauchwassererwärmung installiert wurde. In der Kategorie "Betriebe und Institutionen" wurde ein traditionelles Hietzinger Gasthaus ("Zum lustigen Radfahrer") ausgezeichnet, wo mittels thermischer Solaranlage Brauchwasser erwärmt und die Raumheizung in der Übergangszeit unterstützt wird. Zusätzlich wird mit einer Fotovoltaikanlage Ökostrom erzeugt. Darüber hinaus werden weitere Anerkennungspreise überreicht. Neben einer Urkunde und dem "Oscar" werden auch Anerkennungsprämien von insgesamt 1.000 Euro vergeben, die zum Teil aus dem Bezirksbudget und zum Teil von privaten Finanziers bedeckt werden.

Weitere Informationen und Fotos der prämierten Projekte und der Preisträger:

o http://www.hietzing.oevp.at/ o oevp13@oevp-wien.at o Bezirksvorstehung für den 13. Bezirk: 13., Hietzinger Kai 1-3 Tel.: 878 34/13114 post@b13.magwien.gv.at

(Schluss) js/rr

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Johannes Schlögl
Tel.: 4000/81 081
slo@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011