Fachtagung der Interessenvertretung NÖ Familien

Vorträge und Workshops

St. Pölten (NLK) - Eine intensive Zusammenarbeit zwischen Eltern, Kindergarten und Schule wirkt sich positiv auf die Entwicklung der Kinder aus. Auch die PISA-Studie hat gezeigt, dass die Erziehungs-und Bildungsarbeit von Pädagogen umso erfolgreicher ist, je stärker Eltern die Arbeit von Kindergärtnerinnen und Lehrern mittragen und durch Zusammenarbeit unterstützen. Vor diesem Hintergrund veranstaltet die Interessenvertretung der NÖ Familien am Mittwoch, 31. März, von 9 bis 16 Uhr im NÖ Landhaus eine Fachtagung. Zwei Vorträge am Vormittag thematisieren das Wozu der Zusammenarbeit mit Eltern, in 8 Workshops am Nachmittag werden Umsetzungsmöglichkeiten und Erfahrungen vorgestellt. Die Themenpalette reicht von "Grundbedürfnisse und Entwicklungsprozesse von Kindern" und "Spezielle Vorbereitung auf die Schule an Hand eines Sprachprojekts" über "Medien- und Sexualerziehung" bis hin zu "Reden wir darüber -bessere Kommunikation und Kooperation an den Schnittstellen". Geboten werden den 210 angemeldeten Teilnehmern auch neun Präsentationen von Modellen der Zusammenarbeit mit Eltern sowie eine "gesunde" Jause durch Kindergärten und Schulen.

"Immer mehr Eltern und Pädagogen erkennen die Chance und Notwendigkeit von Erziehungspartnerschaften. Dies beweist das große Interesse an diesem Thema und die hohe Anmeldezahl", so Mag. Elisabeth Eppel-Gatterbauer, die Initiatorin der Initiative "Partner in einem gemeinsamen Anliegen". Das Zusammenwirken von Eltern, Kindergarten und Schule ist ein zentrales Anliegen der Interessenvertretung der NÖ Familien.

Nähere Informationen: Interessenvertretung NÖ Familien, Mag. Elisabeth Eppel-Gatterbauer, Telefon 02742/9005-16495 oder per e-mail interessen.familie@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Interessenvertretung NÖ Familien
Mag. Elisabeth Eppel-Gatterbauer
Tel.: 02742/9005-16495

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0005