"Bei Stöckl" am 26. März im ORF: Michael Konsel, Cissy Kraner und Helmut Gross

Wien (OTS) - Sportlich, kabarettistisch und kriminalistisch präsentiert sich "Bei Stöckl" am Freitag, dem 26. März 2004, um 23.05 Uhr in ORF 2: Ex-Goalie Michael Konsel, Schauspielerin Cissy Kraner und Helmut Gross, erster Drogenfahnder Wiens, sprechen bei Barbara Stöckl u. a. über den Reiz Fußball, das wunderbare Italien, Liebesgeständnisse mit Hindernissen und wie es ist, Drogendealer mit der Tramway zu jagen.

Michael Konsel, Ex-Goalie

Italien hat es ihm angetan, auch wenn er beim Essen aufs Paprikahendl schwört. Seine erste Fußball-Mannschaft war Kritzendorf, seine letzte sportliche Heimat der AC Venezia. 36.430 Minuten hat er das Tor österreichischer Bundesligavereine (Vienna, Rapid) wohl behütet. Die Rapid-Fans nannten ihn den "Panter von Hütteldorf", seine italienischen Fans "Er Pantera": Michael Konsel ist zweifelsohne ein Fußballwunder: Bei der Wahl zum besten Fußballer Italiens 1997 gewann Michael Konsel in seiner ersten Saison bei AS Roma u. a. vor Ronaldo und Zidane.
Abseits des Fußballs musste Konsel mit schweren Schicksalsschlägen fertig werden: Sein erster Sohn kam behindert zur Welt, die Ehe scheiterte. Heute ist Michael Konsel glücklich verheiratet und Vater von zwei Söhnen. "Bei Stöckl" spricht er erstmals offen über seine persönlichen Erinnerungen an den ersten Sohn, seine Anfänge als Fußballer und über sein Fußballcamp für Kids und Jugendliche.

Cissy Kraner, Schauspielerin

Ihre Chansons - u. a. "Der Nowak" und "Der Vorderzahn" - wurden fester Bestandteil der Wiener Kabarettkultur. Die pointierten Texte ihres Mannes, Paradehumorist Hugo Wiener, begeisterten das Publikum mehr als fünfzig Jahre. Warum es etwas länger dauerte, bis sie sich die Liebe zu ihm eingestehen konnte, erzählt die Kabarettlegende im persönlichen Gespräch "Bei Stöckl". Außerdem: Ein besonderer Schutzengel hat ihr mehr als nur ein Mal das Leben gerettet.

Helmut Gross, erster Drogenfahnder Wiens

Sein Leben lang hat er Drogendealer in Wien gejagt: Ob per Tramway oder mit dem Dienstwagen. Helmut Gross, erster Drogenfahnder Wiens, kennt die "Szene" und wusste, welche Drogen wann angesagt waren und wie das Kokain Einzug in die Schickeria hielt. "Bei Stöckl" erzählt der pensionierte Kriminalbeamte, wie die Drogenfahndung in der Realität abläuft. Wie nah ihm Einzelschicksale gegangen sind und warum er eigentlich Förster werden wollte, erzählt Helmut Gross im Gespräch mit Barbara Stöckl.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002