Verzetnitsch: "Mit Kardinal König verliert Österreich einen wichtigen Brückenbauer"

Unter König und Benya begann die Annäherung Kirche - ÖGB

Wien (OTS) - ÖGB-Präsident Fritz Verzetnitsch zeigte sich in einer ersten Stellungnahme betroffen vom Ableben von Kardinal Franz König. "Mit Franz König verliert unser Land einen wichtigen Brückenbauer, der dabei nicht nur in Österreich den Dialog der Kirchen mit den verschiedensten politischen Richtungen begann, sondern dessen Tätigkeit auch weit hinein in den ehemaligen Ostblock reichte. Er war ein einen Mann des Ausgleichs, bei dessen Taten und Worte stets das Wohl des Menschen im Mittelpunkt gestanden war."

Verzetnitsch erinnert daran, dass Kardinal Franz König gemeinsam mit dem damaligen ÖGB-Präsidenten Anton Benya, aus der Geschichte lernend, das Verhältnis der katholischen Kirche zum Österreichischen Gewerkschaftsbund auf eine konstruktive und gedeihliche Ebene gestellt hat.(kr)

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. (++43-1) 534 44/
Fax.: (++43-1) 533 52 93
http://www.oegb.or.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001