Wiener Wasserwerke laden zu Wasserfilmen ein

Wiener Wasserwerke und IMAX bieten Wiener SchülerInnen ermäßigten Eintritt bei Wasserfilmen

Wien (OTS) - Jedes Jahr kooperieren die Wiener Wasserwerke anlässlich des Weltwassertages am 22. März mit dem IMAX-Kino, um mit Filmen zum Thema "Wasser" das Bewusstsein für den Wert des lebenswichtigen Elements bei den Wiener SchülerInnen zu fördern. Die Aktion dauert von 8.-12. und vom 15.-19. März 2004.

"Mit dem Film "SOS - Planet 3D" leisten die Wiener Wasserwerke ihren Beitrag zum heurigen Motto der UNO "Water and Desasters". Globale Erwärmung, Abforsten der Regenwälder oder die Verschmutzung der Meere werden in diesem Film auf einzigartige Weise thematisiert. Die ausgewählten Filme rufen dazu auf, die Ökosysteme unserer Erde zu schützen," so Wasserwerkschef Dipl. Ing. Hans Sailer.

Weitere Filme im Programm der Weltwasserwochen sind "Ocean World", "Delfine", "Tiefen der Meere - 3D" und "The Human Body".

Die Weltwasserwochen im IMAX-Kino sind schon so etabliert, dass es schon Wochen vorher Anfragen von den Schulen gibt. Am 2. Tag der Aktion waren bereits 7.000 Karten reserviert.

Aufsatzwettbewerb des Pädagogischen Instituts

Erstmals kooperiert auch das Pädagogische Institut bei dieser Aktion für Wiens Schulen. Begleitend zum Filmprogramm organisiert das Pädagogische Institut Wien einen Aufsatzwettbewerb passend zum Thema.

Folgende Themen stehen zur Auswahl:

1) Wasser der Welt - Welt des Wassers 2) Wasserfrauen und Wassermänner 3) Wasser als Lebenselixier 4) Kostbarer Rohstoff "Wasser" 5) "Walle, Walle, manche Strecke, dass zum Zwecke Wasser fließe" Zitat aus "Der Zauberlehrling"

Die SchülerInnen haben die Möglichkeit im Drehbuchstil zu schreiben oder erörtern die Umweltproblematik in einem Sachtext. Weiters steht es den SchülerInnen frei, einen Comicstrip zu gestalten. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

o Preise "Aufsatzwettbewerb": Bücher/Büchergutscheine, Spiele zum Thema Wasser, sonstige Sachpreise o Einreichzeitraum: 8.3.04-2.4.04 o Einsendungen bitte an: Pädagogisches Institut (PI) Wien z. Hd. Frau Claudia Gartner Burggasse 14-16 1070 Wien

Die Fachjury besteht aus VertreterInnen des PI Wien. Rückfragen bitte an Fr. Claudia Gartner unter 0664/ 82-27-526, c.gartner@m56ssr.wien.at . (Schluss) bfm

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Birgit Flenreiss-Mäder
Tel.: 4000/81 353, Handy: 0664/32 69 753
fle@ggu.magwien.gv.at
Ing. Astrid Rompolt
Tel.: 59959-31071, Handy: 0664/42 45 419
rom@m31.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002