Mit t-info zur "Barbarella"-Premiere in Wien

München (OTS) - Am Wiener Raimund-Theater hat am 11. März das erste "Barbarella"-Musical Premiere. Und wenn die Lara Croft der 60er Jahre die Hauptstadt erobern will, wartet auch das mobile Auskunftsportal t-info mit einem besondern Service für Wien-Besucher auf.

Im jetzigen Musical muss die furchtlose Blondine Barbarella (Nina Proll) zahlreiche Abenteuer bestehen, um ihre Freunde aus der Gewalt der Schwarzen Königin zu retten. Die Musik für das Stück schrieb Dave Stewart von den Eurythmics, Regie und Bühnenbild übernahm die "Hair"-Regisseurin Kim Duddy. Das Bühnenbild stammt von Mark Fisher, der bereits Auftritte für Robbie Williams und die Rolling Stones gestaltete. U2-Showdesigner Willie Williams ist für die Beleuchtung verantwortlich. Im Team sind außerdem Patricia Field, die Stylistin für die Sitcom "Sex and the City", und David Dalrymple, der schon Kostüme für Britney Spears entwarf. Mit Jane Fonda in der Hauptrolle war "Barbarella" einer der Kultfilme der 60er Jahre geworden. Vorlage war der Comic "Barbarella - Engel haben kein Gedächtnis".

Die Premiere-Karten sind, wen wundert es, schon längst ausverkauft. Aber für alle Musical-Fans, die Karten für eine der folgenden Aufführungen ergattern konnten, hat das Auskunftsportal t-info mit seinem mobilen Service "Wo ist...?" die passende Planungshilfe für den Abend der Superlative. Denn wer über einen mobilfunkgestützten PDA (Personal Digital Assistant) oder ein Internet-fähiges Handy verfügt, kann sich mit wenigen Tastenklicks alle Infos rund um den Besuch des Wiener Bühnenabenteuers anzeigen lassen. Einfach www.t-info.at in den Browser eingeben und schon geht es los.

Unter dem Menüpunkt "In der Nähe" hat t-info alles zusammengefasst, was zum großen Abend in der Donaumetropole gehört. Denn meldet sich nach dem Musikgenuss zum Beispiel der Magen, so hilft t-info im Handumdrehen: In der Rubrik "Essen & Trinken" findet man nicht nur die Küche seiner Wahl - von Chinesisch über Italienisch bis Vegetarisch. t-info nennt dem Suchenden in der gewünschten Kategorie auch die passenden Adressen in unmittelbarer Nähe zu seinem augenblicklichen Standort. Neben der Anschrift, Telefon- und Faxnummer gehören Informationen über akzeptierte Kreditkarten, Öffnungszeiten und eine Kurzbeschreibung zum Service.

Kein Geld mehr im Portemonnaie? Ein Blick in den Bereich "Geld" löst das Problem. Sortiert nach Bankengruppen lässt sich hier der nächstgelegene Automat ohne weiteres ganz leicht finden. Und wer beim Abendessen auf sein Glas Wein oder ein Bier nicht verzichten möchte, fährt besser nicht mit dem eigenen Auto nach Hause oder ins Hotel. Den nächstgelegenen Taxidienst nennt t-info blitzschnell unter dem Punkt "Taxi".

Sämtliche Informationen in dem neuen Dienst stellt t-info als so genannte Location Based Services zur Verfügung. Das heißt: Man kann sich per Tastendruck mit seinem mobilfunkgestützten PDA oder Handy von t-info lokalisieren lassen und bekommt dann zu jeder abgerufenen Information die passenden Angebote in der unmittelbaren Umgebung.

Der besondere Clou: Ganz gleich, welches Angebot sich der Nutzer über den Service heraussucht, er kann sich vom Routenplaner immer den Weg zum gewünschten Ziel weisen lassen. Egal, ob man zu Fuß, mit dem Auto - oder im Fiaker unterwegs ist.

Für weitere Infos:

http://www.t-info.at

ots Originaltext: t-info GmbH

Rückfragen & Kontakt:

t-info GmbH
Antonio De Mitri
Tel.: +49 (89) 599 46 -160
Fax: +49 (89) 599 46 -109
antonio.demitri@telekom.de
http://www.t-info.de

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0007