Tilia Herold ist erste Gleichstellungsbeauftragte des ORF

Wahl der ORF-Gleichbehandlungskommission am Donnerstag, dem 4. März

Wien (OTS) - Tilia Herold, 55, ist die erste Gleichstellungsbeauftragte des ORF: Die ORF-Gleichbehandlungskommission, bestehend aus jeweils fünf vom ORF und vom Zentralbetriebsrat bestellten Mitgliedern, wählte die langjährige "Blue Danube Radio"-Chefin, nunmehr in der Zentralen Chefredaktion tätig, am Donnerstag, dem 4. März 2004, in diese Position. ORF-Generaldirektorin Dr. Monika Lindner: "Damit ist ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Gleichstellung getan. Ich gratuliere Frau Herold zu dieser Bestellung und werde sie mit all meinen Kräften in ihrem Aufgabenbereich unterstützen."

Zu den wichtigsten Aufgaben der ORF-Gleichstellungsbeauftragten zählen die Beratung und Unterstützung von ORF-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern, die sich im Sinne des Gleichbehandlungsgebots diskriminiert fühlen, die Beratung und Information in allen Fragen der Gleichbehandlung, die Organisation von Schulungen und Informationsmaßnahmen im Aufgabenbereich der Gleichbehandlungskommission, die Erstellung eines Gleichstellungsförderungsplans, die jährliche Erfassung der Personalstruktur sowie die Mitwirkung bei Stellenbesetzungen und Beförderungen.

Tilia Herold: "Es hat schon in der Vergangenheit im ORF wichtige Entwicklungen in Richtung Gleichstellung gegeben, der Idealzustand ist freilich - wie in wohl allen anderen Unternehmen auch - noch lange nicht erreicht. Ich werde mich als erste Ansprechstelle für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Fragen der Gleichbehandlung darum bemühen, entsprechende Maßnahmen zu setzen, um diesem Idealzustand so nahe wie möglich zu kommen."

Tilia Herold wurde 1949 in London geboren, ist österreichische und britische Staatsbürgerin. Seit 1979 im ORF, war sie von Anbeginn Senderchefin von Blue Danube Radio, baute diese vierte Senderkette des ORF maßgeblich mit auf und leitete den Sender bis zu seiner Neupositionierung als FM4. Zugleich war sie in dieser Zeit Ö3-Wort-Chefin, u. a. verantwortlich für die Ö3-Kummerummer. Derzeit ist sie in der Zentralen Chefredaktion für das Auslandskorrespondentennetz des ORF zuständig.

Tilia Herold lebt in Wien, ist verheiratet und Mutter eines 31-jährigen Sohnes.

Rückfragen & Kontakt:

ORF-Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
(01) 87878 - DW 12228

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0013