Wilfing: Niederösterreichs Aktivitäten zur Erweiterung laufen auf vollen Touren

FP-Angstparolen schützen keinen einzigen Arbeitsplatz

St. Pölten (NÖI) - Immer wieder versuchen die NÖ Freiheitlichen mit Angstparolen die EU-Erweiterung als den größten Schaden der vergangenen Jahrzehnte darzustellen. Jeder weiß, dass die Grenzregion von dieser Erweiterung in besonderer Weise betroffen ist und daher seit Monaten und Jahren viele Vorbereitungshandlungen auf vollen Touren laufen. Gerade Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll hat mit dem Fitnessprogramm für die Grenzregionen, der Bildungs- und der Technologieoffensive, einer aktiven Landesaußenpolitik, der Durchsetzung eines aktiven Grenzschutzes, den weiteren Ausbau der Verkehrsinfrastruktur und vielen anderen Initiativen den Weg für die erfolgreiche Bewältigung der EU-Erweiterung gesetzt. Mit einer Einigung über die Übergangsfristen haben wir auch für die heimischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine gute Lösung zur Sicherung des Arbeitsplatzes gefunden, stellt LAbg. Karl Wilfing zu den heutigen Aussagen der NÖ Freiheitlichen klar.****

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003