"Auftrag für einen Mord" als erster Hörfilm des ORF

"Der Alte" und Co. werden hörbar

Wien (OTS) - Freitag, der 20. Februar 2004, ist für alle sehbehinderten und blinden ORF-Zuschauerinnen und -Zuschauer ein besonderer Tag: Erstmals strahlt der ORF einen so genannten Hörfilm aus. Das bedeutet, dass ein Film durch zusätzliche akustische Verstehenshilfen aufbereitet wird. Diese Audiodeskriptionen sind in Dialogpausen eingeschaltete knappe sprachliche Beschreibungen von Bildelementen und Bildfolgen des jeweiligen Films, deren Kenntnis für das Verstehen der Handlung bzw. für das Nachvollziehen von Atmosphärischem wichtig ist. Den Auftakt macht um 20.15 Uhr in ORF 2 "Der Alte", der den "Auftrag für einen Mord" aufzuklären hat.
Zwei Schüsse töten den Arzt Gerald Kuhn (Manfred Zapatka) gegen Mitternacht in seinem Wohnzimmer. Am Tatort stellt die Kripo ein Tonband sicher, auf dem zwei Frauenstimmen unverblümt einen Auftragsmord besprechen. Sie wollen Kuhn ermorden lassen. Kommissar Kress (Rolf Schimpf) sucht im Bekanntenkreis des Toten nach den Gesichtern zu den Stimmen. Regie bei der ZDF/ORF/SF DRS-Koproduktion führte Helmuth Ashley .

Wie können ORF-Hörfilme empfangen werden?

Hörfilme werden im ORF via Zweikanalton ausgestrahlt. Notwendig ist bei terrestrischem bzw. Kabelempfang ein Stereofernsehgerät oder Stereovideorecorder, bei Satellitenempfang ein Stereosatellitenreceiver. Auf Spur eins ist der normale Filmton ohne Audiodeskription, auf Spur zwei eine Mischung aus Filmton und Audiodeskription zu empfangen. Spur zwei kann bei den meisten Geräten über das On-Screen-Menü mit Hilfe der Fernbedienung des Fernsehgeräts/Videorecorders angewählt werden. Satellitenbesitzer müssen den Tonkanal mit der Audiodeskription direkt auf dem Receiver einstellen, Kunden eines Kabelanschlusses die Verfügbarkeit von Zweikanalton/Audiodeskription direkt bei ihrem Kabelbetreiber klären. Gekennzeichnet werden Hörfilme im ORF zweifach: durch eine Kurzsignation vor Filmbeginn und durch Einblendung des entsprechenden Logos (ein abstrahiertes durchgestrichenes Auge).

Welche Filme strahlt der ORF als Hörfilme aus?

Der Hörfilm-Premiere des "Alten" folgen die donnerstäglichen Folgen von "Ein Fall für zwei". Neben zahlreichen bereits verfügbaren Filmen, die ab nun ebenfalls als Hörfilme ausgestrahlt werden, wird der ORF zusätzlich vier eigen- bzw. koproduzierte Filme pro Jahr mit Audiodeskription versehen. Alle Infos rund um die Ausstrahlung von Hörfilmen im ORF präsentiert am 20. Februar die Sendung "Willkommen Österreich" - ab 17.05 Uhr in ORF 2.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005