Pensionsversicherungsanstalt: Forstgut Aflenz wurde verpachtet

Wien (OTS) - Die Pensionsversicherungsanstalt hat ein europaweites Verwertungsverfahren unter sinngemäßer Einhaltung der europarechtlichen Grundprinzipien für die Verwertung von Liegenschaften durch die öffentliche Hand über die Verpachtung bzw. wahlweise den Verkauf des Forstgutes Aflenz durchgeführt.

Die Firma Quantum Trust AG mit Sitz in Wien, deren Aktionäre österreichische Staatsbürger und mehrheitlich Forstwirte sind, die über ausgeprägte Erfahrungen im Forstbereich verfügen, ist mit ihrem Angebot für eine Pacht des Forstgutes als eindeutiger Bestbieter dieses Verfahrens hervorgegangen.

Das Forstgut Aflenz der Pensionsversicherungsanstalt wird daher ab 1.1.2004 für die Dauer von 25 Jahren mit einer Verlängerungsoption der Verpächterin für weitere 25 Jahre an die genannte Gesellschaft verpachtet.

Die Verpachtung umfasst das Forstgut in all seinen bisher bestehenden Geschäftszweigen (Forst, Jagd, Fischerei und Bergbau), sämtliche derzeit vorhandenen Mitarbeiter werden vom Pächter übernommen. Die Verfügungsrechte über die Wasservorkommen verbleiben jedoch bei der Pensionsversicherungsanstalt.

Durch den mit dem Pächter abgeschlossenen Pachtvertrag wurde sicher gestellt, dass das Forstgut Aflenz sowohl in seiner ökonomischen und ökologischen als auch seiner sozialen Bedeutung erhalten bleibt.

Rückfragen & Kontakt:

Pensionsversicherungsanstalt
Johannes Pundy,
Tel. 050303/23700 DW

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006